Drei "Verräter" der Fußballgeschichte

Sie "betrogen" ihre Vereine und sich selbst

Drei "Verräter" der Fußballgeschichte

Sie sind talentiert, sie sind beliebt, sie sind die Führungsspieler ihrer Mannschaft – doch auf einen Schlag werden sie zum Hass-Objekt eines jeden Fans. Ein Wechsel zum Konkurrenten kann einem Spieler seine komplette Glaubwürdigkeit und Sympathie nehmen. Wir haben für euch drei Spieler herausgesucht, die sich mit einem Transfer zum „Verräter“ gemacht haben.

Zlatan Ibrahimovic


Ja, wir alle lieben den kauzigen Stürmer, der immer wieder durch seine herrlich arrogante, aber doch lustige Art begeistert. Einen Preis für den treusten Spieler aller Zeiten bekommt „Ibrakadabra“ aber trotzdem wohl kaum – nicht umsonst hat er Trophäen aus England, Frankreich, Spanien, Italien und vielen weiteren Nationen im Schrank stehen. Ein Wechsel, den ihm wohl keiner mehr verzeiht, steht ihm auch zu Buche – von einem Mailand-Club zum anderen! Der Schwede lief für Inter sowie die Rossoneri auf und machte sich so in der Serie A unbeliebt.