So lief der HSV 2008 auf:

Mit diesen Spielern würde es heute ganz anders aussehen.

So lief der HSV 2008 auf:

Aktuell steht der HSV auf Platz 18 und kann nur 4 Siege verzeichnen. Sicherlich keine gute Saison für den Verein und seine Fans. Nostalgisch erinnert man sich da gerne an die Saison 08/09 zurück, als der Verein noch ganz andere Spieler hatte und fragt sich, wie es wohl wäre, wenn er sie gehalten hätte: 

Auf der nächsten Seite geht's los: 

So lief der HSV 2008 auf:

Jérôme Boateng

Ja, ihr lest richtig: Der heutige Weltstar und Nationalspieler war auch in der Hamburger Abwehr tätig.

Sein damaliger Marktwert: ca. 4,5 Millionen €. 

Sein heutiger Marktwert: 35 Millionen €. 

Auf der nächsten Seite geht's weiter: 

So lief der HSV 2008 auf:

Vincent Kompany

Für knapp 10 Millionen € konnten die Hamburger Kompany gewinnen. Er sollte damals seinen belgischen Kollegen Daniel Van Buyten ersetzen. Das tat er auch ziemlich gut. So gut, dass er Manchester Citys Interesse weckte, die ihn 2008 verpflichteten. 

Auf der nächsten Seite geht's weiter: 

So lief der HSV 2008 auf:

Joris Mathijsen

Für knapp 12 Millionen Euro verpflichteten die Hamburger den Niederländischen Nationalspieler. Der Innenverteidiger fiel zwar oftmals verletzungsbedingt aus, aber war aus dem Verein nicht mehr wegzudenken. Nach einem kurzzeitigen Wechsel zum FC Malaga beendete er jedoch seine aktive Karriere. 

Auf der nächsten Seite geht's weiter: 

So lief der HSV 2008 auf:

Tomás Rincón

Der vielversprechende Außenverteidiger wechselte in der Saison 08/09 zum HSV, wo man sich großes von ihm erhoffte. Er konnte sich jedoch weder an den Verein noch an die deutschen Lebensumstände gewöhnen und wechselte relativ schnell nach Italien. Heute spielt er beim FC Turin. Sein Marktwert beträgt ca. 8 Millionen €.