Das sind die Transfer-Pläne des FC Bayern München 2018

Und das sind die Baustellen

Das sind die Transfer-Pläne des FC Bayern München 2018

Die Bundesliga gewonnen, doch insgesamt die Saison mit einem mulmigen Gefühl abgeschlossen. Nach den Niederlagen in DFB-Pokal und Champions League wusste der FC Bayern München zuletzt nicht so recht, wo die Reise hingehen wird. Verjüngung, das war das offiziell erklärte Ziel. Man reagierte bereits auf dem Transfermarkt: Corentin Tolisso, Niklas Süle und Co. verstärken den Rekordmeister zur neuen Spielzeit. Doch reicht das? Wir haben drei weitere Baustellen offengelegt, bei denen der Rekordmeister vielleicht noch einmal nachjustieren sollte.

Das Tor

Ja, wenn Manuel Neuer spielt, ist diese Position festbesetzt. Doch eben nur, wenn er spielt: Seit Monaten ist der mehrfache Welttorhüter verletzt, und Sven Ulreich scheint keine geeignete Dauer-Alternative. Einen jungen und hungrigen Torwart hinter den alternden Neuer zu setzen würde wohl nicht nur den Konkurrenzkampf schüren, sondern auch beide zu besseren Leistungen anspornen.