Amateurvereine attackieren DFB und DFL

"Wir fühlen uns verarscht"

Amateurvereine attackieren DFB und DFL

Riesen-Aufregung um Geldverteilung

Erneuter Streit bei der Verteilung von Geldern im deutschen Fußball zwischen Profi- und Amateurvereinen. Trotz gestiegener Einnahmen muss die Bundesliga (DFL) nicht mehr als sechs Millionen Euro im Jahr an den DFB zahlen, obwohl dessen Einnahmen deutlich niedriger sind. Nun laufen die Amateure Sturm, weil alleine 2015 18,3 Millionen Euro weniger an den DFB überwiesen wurden.

Engelbert Kupka, Sprecher von "Rettet die Amateurvereine", sagt zu Bild: "Dieser ganze Vorgang wird vom DFB bewusst verschleiert. Das soll die neue Transparenz sein? Der DFB ist ein autokratisches System ohne Diskussionskultur. Durch das ganze Vertuschen hat der Verband den Boden unter den Füßen verloren." Dann legte Kupka gegen den DFB noch einmal deutlich nach...