Die größten Stürmer-Fehleinkäufe des BVB

Sie waren teuer und brachten keine Leistung!

Die größten Stürmer-Fehleinkäufe des BVB

Julian Schieber

Julian Schieber wurde nie wirklich glücklich beim BVB. Als Backup für Lewandowski für 5,5 Millionen Euro vom VfB Stuttgart verpflichtet, schaffte er es nie wirklich Druck auf den Polen auszuüben. Kein wunder, ist der Weltklassestürmer, der mittlerweile sein Geld bei den Bayern verdient, doch so gut wie nie verletzt.

Einen großen Moment hatte Schieber allerdings für Dortmund, als er in dem legendären Champions League Spiel gegen Malaga ein Tor in der Schlussphase vorbereitete und so zu einem der denkwürdigsten Momente der jüngeren Geschichte des Klubs betrug.

Schieber erzielte in 37 Spielen lediglich 6 Tore für den BVB.