Top 8: Die besten Torschützen der WMs

Bei ihnen ging fast jeder Schuss ins Netz

Im Fußball freut man sich über jedes Tor (außer es ist ein Eigentor), doch manche Treffer sind doch noch ein wenig besonderer als andere: das entscheidende Tor zum Sieg zum Beispiel. Das erste Tor der Karriere. Oder aber, die Krone der Torschützen-Schöpfung: das WM-Tor. Doch welcher Spieler hat den Gänsehaut-Moment eines WM-Treffers eigentlich am häufigsten durchlebt?

Wir haben einen Blick in die Statistiken aller Turniere geworfen und präsentieren dir das spannende Ergebnis in Form der Top 8 auf den nächsten Seiten:

#8: Helmut Rahn (Deutschland) & Thomas Müller (Deutschland)

Rahn, der auch als "Der Boss" bekannt war und durch seinen Siegtreffer im WM-Finale 1954 das Wunder von Bern besiegelte, kommt auf 10 Treffern in 10 Spielen. 

Rund 65 Jahre später zählt Thomas Müller genauso viele WM-Tore auf seinem Konto, hat aber schon 13 Spiele bestritten.

Es teilen sich allerdings noch ein paar weitere Spieler den achten Platz und damit die 10-Treffer-Quote: 

Gary Lineare beim Versuch, ein WM-Tor zu erzielen

#8: Gary Lineker (England) & Grzegorz Lato (Polen)

10 Weltmeisterschafts-Treffer verzeichnen auch der englische Ex-Stürmer Lineker (in 12 Spielen) sowie der Pole Lato (in 20 Spielen). Während Lato mit sieben Turniertoren sogar Torschützenkönig bei der WM 1974 wurde, liegt Lineker mit sechs Toren bei der WM 1986 zumindest im Bezug auf diesen Titel leicht hinten. 

Der Peruaner Teófilo Cubillas am Ball

#8: Teófilo Cubillas (Peru) & Gabriel Batistuta (Argentinien)

Es scheint eine magische Zahl zu sein: Zwei weitere Spieler, die 10-Mal trafen sind Gabriel Batistuta (12 Spiele) und Teófilo Cubillas (13 Matches). Sie sichern sich damit einen Durchschnitt von 0,83 beziehungsweise 0,77 Treffer pro WM-Spiel.

#6: Sándor Kocsis (Ungarn)

Einen siebten Platz gibt es nicht, da sich auch hier mehrere Spieler mit gleicher Torbilanz die Platzierung teilen.

Zum einen: Sándor Kocsis. Der legendäre Stürmer der Goldenen Elf Ungarns wurde bei der WM 1954 mit 11 Treffern Torschützenkönig. Diese erzielte er in nur fünf Spielen! Das macht durchschnittlich 2,2 Tore pro Spiel. 

Der zweite Spieler mit elf Treffern ist ein altbekannter:

Jürgen Klinsmann freut sich bei der WM über sein Tor

#6: Jürgen Klinsmann (Deutschland)

Auch der zweimalige Deutsche Fußballer des Jahres und Weltmeister von 1990 kann auf 11 WM-Tore zurückschauen. Die ballerte der Stürmer innerhalb von 17 Spielen ins gegnerische Netz. 

Pelé versucht, den Ball zu bekommen und ein Tor zu schießen

#5: Pelé (Brasilien)

12 Tore in 14 Spielen, dreifacher Weltmeister und Rekordtorschütze der brasilianischen Nationalmannschaft – nach dieser Bilanz klingt es fast so, als seien WMs für Pelé ein Kinderspiel gewesen. Die deutlich richtigere Schlussfolgerung: Er war ein Jahrhundert-Talent!

#4: Just Fontaine (Frankreich)

Der in Marrakech geborene französische Stürmer kann auf 6 WM-Spiele und 13 Treffer zurückschauen! Da soll noch einer sagen, 13 sei eine Unglückszahl – "Justo" beweist das Gegenteil.

Gerd Müller, ein Top Liga- und WM-Torschütze

#3: Gerd Müller (Deutschland)

Immer, wenn es um Torschützen-Rankings geht, ist der Name Gerd Müller nicht weit – und auch hier schlägt der "Bomber der Nation" wieder zu: 14 Tore ballerte der Deutsche in 13 Spielen ins Netz und sichert sich damit den dritten Platz der ewigen WM-Rekord-Torjäger. 

Ronaldo feiert sein WM-Tor

#2: Ronaldo (Brasilien)

Ronaldo Fenômeno trägt seinen Spitznamen zu Recht: Mit 15 Toren in 19 WM-Partien sichert er sich die Silber-Medaille im Ranking. Zwei Weltmeister-Titel heimste er dabei auch noch ein.

Doch die Spitze führt ein anderer an:

Der deutsche Fußballer Miroslav Klose freut sich über seinen WM-Treffer

#1: Miroslav Klose

Die Nummer 1 ist Miro Klose, der 16 Treffer in 24 Weltmeisterschafts-Spielen erzielte! Der Stürmer ist der erfolgreichste Torschütze der deutschen Nationalmannschaft und ein Rekordhalter auf internationaler Ebene.