Die schlimmsten Fouls der Bundesliga-Geschichte

Das tut schon beim Zugucken weg

Platz 5: Jermaine Jones (Schalke 04)

Jermaine Jones hätte gleich mit mehreren Fouls in unserer Rangliste landen können. Unter anderem den damaligen Dortmunder Kevin Großkreutz als auch den ehemaligen Herthaner Änis Ben-Hatira trat er mit voller Absicht um.

Was Fair-Play für ihn bedeutet, zeigt diese Szene. Marco Reus, damals noch im Trikot von Borussia Mönchengladbach, hatte sich den kleinen Zeh gebrochen und spielte mit einem Spezialschuh. Bei einer Spielunterbrechung trat ihm Jones mit voller Absicht auf diese Stelle, um ihn zu verletzen.

Philippb

Autor dieses Artikels

Philippb