RB-Plan für die Champions League

Fünf bis sechs neue Spieler sollen kommen

RB-Bosse sprechen über Europa-Pläne

Als Vizemeister wird RB Leipzig in der kommenden Saison Deutschland in der Champions League vertreten. Sportdirektor Ralf Rangnick und Trainer Ralph Hasenhüttl haben gemeinsam eine Mannschaft geformt, die begeisternden Fußball in der abgelaufenen Spielzeit gezeigt hat.

Doch reicht das auch um mit den besten Teams Europas mitzuhalten? Rangnick: "Ob drei oder vier Neuzugänge reichen, das weiß ich nicht. Vielleicht brauchen wir auch fünf oder sechs." 40 Millionen Euro wollen die Leipziger im Sommer ausgeben. Dabei haben sie schon einige Spieler im Blick...