Was wurde aus Monacos Sensationsteam 2017?

Viele Stars zog es woanders hin

Was wurde aus Monacos Sensationsteam 2017?

Vielversprechender Ausbildungsverein

Nach 17 Jahren ohne Meistertitel gewann der AS Monaco 2017 die französische Liga, schaffte es bis ins Halbfinale der Champions League und war das Überraschungsteam des Jahres. Das gelang mit Spielern, die der Verein exzellent förderte und ausbildete. Nicht grundlos halten viele die Monegassen für einen ähnlich ambitionierten Ausbildungsverein, wie es auch Ajax Amsterdam ist.

Doch was machen die damaligen Monaco-Stars heute?

Was wurde aus Monacos Sensationsteam 2017?

Kylian Mbappe

Zuerst fällt einem da natürlich Kylian Mbappe ein. Der mittlerweile 19-Jährige war DIE Überraschung der Saison und ballerte seinen Verein zur Meisterschaft. Sein Torinstinkt sowie sein unnachahmlicher Antritt ließen schon damals vermuten, welch große Karriere ihm bevorstehen könnte. Monaco wollte den Franzosen behalten, dieser entschied sich jedoch für einen Wechsel zu Paris Saint-Germain, wo er sich schnell einen Stammplatz erarbeitete.

Was wurde aus Monacos Sensationsteam 2017?

Tiemoue Bakayoko

Bakayoko wechselte 2014 vom Ligakonkurrenten Stade Rennes zum AS Monaco und war im defensiven Mittelfeld eine feste Größe im Team der Monegassen. Nach dem Gewinn der Meisterschaft unterschrieb er im Juli 2017 einen Fünfjahresvertrag beim FC Chelsea, wo er den abgewanderten Nemanja Matic ersetzen sollte. Das gelang ihm bisher jedoch nicht. Viele Fans bezeichnen ihn sogar als den größten Transfer-Flop der Vereinsgeschichte.

Was wurde aus Monacos Sensationsteam 2017?

Benjamin Mendy

Nur ein Jahr verbrachte Benjamin Mendy beim AS Monaco. In dieser Zeit überzeugte der Verteidiger aber voll und ganz. Manchester City wollte ihn daraufhin unbedingt unter Vertrag nehmen und überwies Monaco eine Ablöse von 57 Mio. Euro. Rechtfertigen konnte er diese Summe noch nicht. Nach wenigen Partien riss er sich bei den Citizens das Kreuzband und fällt seitdem aus.

Was wurde aus Monacos Sensationsteam 2017?

Bernardo Silva

Bernardo Silva war der Kreativmotor im Offensivspiel des AS Monaco, für die er seit 2014 tätig war. Nach der starken Meistersaison verließ auch er jedoch den Verein. Auch hier war es Manchester City, die ihn 2017 unter Vertrag nahmen und 50 Mio. Euro Ablöse bezahlten. Für das Team von Pep Guardiola ist er bisher eine große Verstärkung.

Was wurde aus Monacos Sensationsteam 2017?

Fabinho

Seit 2013 schnürt Fabinho seine Schuhe für den AS Monaco und etablierte sich in der Zeit als Stammspieler und Leistungsträger. Auch in der Saison 2016/2017 war er eine wichtige Stütze in der Defensive. Der Brasilianer wollte den Verein nach dem Gewinn der Meisterschaft ebenfalls verlassen. Renommierte Topklubs wie Manchester United sollen an einer Verpflichtung interessiert gewesen sein. Monaco ließ ihn jedoch nicht ziehen. 

Was wurde aus Monacos Sensationsteam 2017?

Thomas Lemar

Seit 2015 steht Thomas Lemar beim AS Monaco unter Vertrag. Der Franzose war mit seinen Dribblingfähigkeiten ein entscheidender Faktor für den Meistertitel. Der FC Arsenal soll sich mit Monaco nach der Saison 2016/2017 bereits auf eine Ablösesumme in Höhe von 100 Mio. Euro geeinigt haben. Lemar lehnte jedoch ab und wollte weiterhin für Monaco auflaufen.