Die 5 größten Kuriositäten der Bundesliga

Das gibt es nur in der Bundesliga

Die 5 größten Kuriositäten der Bundesliga

5. Julian Weigl (Borussia Dortmund). Der Shootingstar hat sich in kürzester Zeit als Stammspieler bei BVB etabliert, obwohl er eigentlich als Perspektivspieler vom TSV 1860 München nach Dortmund geholt wurde.

4. Huub Stevens. Zu keinem anderen Trainer in der Bundesliga passt die Bezeichnung „Feuerwehrmann“ so gut, wie zu dem Niederländer. Man holte Stevens in den letzten Jahren immer zu den Klubs, denen der Boden unter den Füßen brannte und ein Abstieg drohte. Seine neueste Station heißt TSG 1899 Hoffenheim. Hier muss er wieder sein Können unter Beweis stellen, um die Kraichgauer vor dem Abstieg zu bewahren.