10 geniale Fußball-Tricks, die jeder nachmachen können will

Wir zeigen, wie es geht!

Bei FIFA an der Konsole bist du der größte Trickster, doch im echten Leben siehst du plötzlich alt aus, wenn es darum geht, deine coolsten Moves mit dem Ball zu präsentieren? Keine Sorge, mit den folgenden zehn Video-Anleitungen lernst du im Handumdrehen Tricks, mit denen du auch im echten Leben punktest: 

#1: Der Street-Move

Mit dem einen Bein starten, dann schnell drehen und den Ball über die Außenkante des anderen Balls bis zum Fuß rollen lassen, abschießen – fertig!

#2: Der Neymar-Chop

Den Ball mit der Sohle nach links rollen, dann das Bein über das andere kreuzen und knapp hinter dem rollenden Ball aufstellen. Der freie Fuß kickt dann den Ball mit der Hacke zurück. Geschafft? Neymar wäre stolz auf dich!

#3: Der Ronaldinho-Flick

Den Ball auf dem Fuß ablegen und über diesen nach hinten oben spielen. Mit der Hacke kicken und über den Kopf nach vorne kicken, wo du den Ball dann noch mal annehmen kannst, wenn du besonders geübt bist. 

#4: Der Ball-Pop

Den Ball stoppen und mit einem Fuß zum anderen rollen – im Idealfall vom schwachen zum starken. Ein Bein über das andere kreuzen, der Fuß des überkreuzenden Beins kommt hierbei hinter dem rollenden Ball auf. Der freie Fuß poppt den Ball in die gewünschte Richtung – das bringt deinen Gegner ganz schön aus dem Konzept, wetten?

#5: Die Mausefalle

Den Ball mit dem vorderen Bein nach hinten spielen. Dann täuscht das hintere Bein an, indem es nach vorne vor den Ball gesetzt wird, dann auf den Ball tippt und ihn wieder nach vorne zum anderen Bein spielt. Das Ganze muss natürlich schnell gehen, was mit etwas Übung kein Problem ist!

#6: Der Rainbow-Flick

Den Ball mit einem Fuß über die Wade des anderen Beins nach oben kicken. Dann mit der Hacke des Ausgangsfußes den Ball über den Kopf nach oben spielen. Gar nicht so einfach, oder?

#7: Die Ronaldinho-Rainbow-Flick-Variation

Kompliziert ist hier nicht nur der Name; mit ein wenig Übung wird das aber schon: Den Ball nach oben zwischen die Knie kicken und auffangen. Dann den Ball hinter das eine Knie bringen und gut einklemmen. Über den Kopf nach vorne lupfen und du hast es!

#8: Der Shuffle

Den Ball musst du hier im Prinzip immer nur von Seite zu Seite hinter die Hacke des einen und vor die Spitze des anderen Fußes bringen. Hast du das raus, kannst du versuchen, mit dem zweiten Bein immer einen kleinen Sprung zu machen, bevor du den Fuß auf den Ball setzt. 

#9: Der Stop-and-Go

Den Ball beim Laufen hinter die Hacke des anderen Fußes bringen, dann quasi über den Ball steigen, sodass er zwischen den Beinen ist, bis du ihn mit überkreuzten Beinen zur Seite nimmst, leicht stoppst und von dort in die gewünschte Richtung spielen kannst. Genug erklärt – das Video zeigt am besten, wie es geht!

Einen letzten Trick haben wir aber noch für dich:

#10: Der Alles-oder-Nichts

Wenn dir das alles zu einfach war, dann versuch doch mal die Kombi aus diesem Video, die so viele Tricks aneinanderreiht, dass sie dich wohl eine Weile beschäftigen wird. Aber hey, es ist noch kein Meister vom Himmel (oder vom Platz) gefallen!