Diese Ex-Bundesliga-Profis kicken jetzt in Amateur-Ligen:

From Hero to Zero.

Diese Ex-Bundesliga-Profis kicken jetzt in Amateur-Ligen:

Wer es in die Bundesliga schafft, darf sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen. Denn es kann schnell wieder zurückgehen. Manche lassen ihre Karrieren ausklingen, andere finden einfach keine andere Alternativen und müssen sich mit niedrigeren Klassen begnügen. 

Auf der nächsten Seite geht's los: 

Diese Ex-Bundesliga-Profis kicken jetzt in Amateur-Ligen:

Platz 5: Boubacar Sanogo

Der Ivorer spielte schon für den Hamburger SV, den SV Werder Bremen und die TSG 1899 Hoffenheim. In 101 Bundesliga-Partien erzielte Sanogo immerhin 26 Tore. 

Dann heuerte der Mittelstürmer jedoch für zwei Monate beim indonesischen Klub Madura United FC an. Ein Fehler. Danach ging es für den mittlerweile 35-Jährigen zum VSG Altglienicke. 

Auf der nächsten Seite geht's weiter: 

Platz 4: Chinedu Ede 

Der gebürtige Berliner wurde bei Hertha BSC ausgebildet und im Sommer 2009 U21-Europameister. 28 Partien bestritt er in der Bundesliga, bevor es zu Bangkok United ging. Seit dem 1. Januar ging es dann wieder zurück in die Hauptstadt. VSG Altglienicke verpflichtete den Berliner. 

Auf der nächsten Seite geht's weiter: 

Diese Ex-Bundesliga-Profis kicken jetzt in Amateur-Ligen:

Platz 3: Markus Feulner

Der 35 Jährige schaffte einst den ganz großen Sprung. Beim FC Bayern München kam er in den Profikader und hatte erfolgsversprechende Aussichten. 

Der große Durchbruch blieb ihm allerdings verwehrt. Es folgten weitere Verpflichtungen bei Köln, Mainz, Dortmund, Nürnberg und Augsburg. 204 Mal stand Feulner bei Bundesliga-Spielen auf dem Platz. Jetzt lässt er seine Karriere bei den Augsburgern in der U23 Regionalliga ausklingen.

Auf der nächsten Seite geht's weiter: 

Platz 2: Sascha Mölders

Mölders spielte insgesamt 103 Bundesliga-Partien für den MSV Duisburg und den FC Augsburg. Dabei erzielte er 18 Tore. 2016 verließ er die Augsburger und wechselte auf Leihbasis zum TSV 1860 München. Ein halbes Jahr später folgte die Verpflichtung und seitdem hält Mölders den "Löwen" die Treue. Trotz Zwangsabstieg in die Regionalliga.

Auf der nächsten Seite geht's weiter: 

Diese Ex-Bundesliga-Profis kicken jetzt in Amateur-Ligen:

Platz 1: Tim Wiese 

Er ist das wohl prominenteste und lustigste Beispiel zugleich. 

Der sechsfache Nationalspieler war als großes Talent angesehen und ihm wurde eine vielversprechende Zukunft prognostiziert. Bis er im Januar 2014 plötzlich seine Fußballkarriere beendete und sich als Profi-Wrestler versuchte. Eine Entscheidung, die ihm viel Spott einbrachte. Zuletzt stand der Keeper medienwirksam bei der TSG 1899 Hoffenheim im Tor.