Die Geschichte von Marko Marin

Hier erfahrt ihr alles zum "deutschen Messi"

Die Geschichte von Marko Marin

"Der deutsche Messi", so nannten ihn die Medien hierzulande vor etwas weniger als zehn Jahren. Ja, als 20-jähriger Jungspund bei den Gladbacher Fohlen erinnerten einige von Marko Marins Eigenschaften an den Weltfußballer aus Argentinien: Agilität, Schnelligkeit, Reaktionsfähigkeit und Torgefahr – das zeichnete ihn aus, dafür bezahlte Werder Bremen im Jahre 2009 auch die stattliche Summe von 8,2 Millionen Euro.

Es sollte sich lohnen – Marin feierte sensationelle drei Jahre an der Weser, wurde sogar in Jogis National-Elf berufen – 16 Einsätze bekam er vom Trainer, erzielte dabei auch einen Treffer. Doch ein einziger Fehler kostete ihm die Karriere – er nahm den Hörer ab, als das Ausland durchrief.