Marko Marin: Das macht er heute

Viele Jahre sind vergangen seit den Vergleichen mit Messi...

Marko Marin: Das macht er heute

Lange Jahre galt er als absolutes Ausnahmetalent: Marko Marin. Bei Mönchengladbach und Werder Bremen bewies er seine Stärke im Dribbling, zeigte Spielverstand und war flink auf den Außen. Kein Wunder, dass man den damaligen Nationalspieler zum "deutschen Messi ausrufen wollte" - doch leider zu früh. Nach seinem Acht-Millionen-Wechsel zu Chelsea London begann der Abstieg des Offensiv-Stars. Nach zahlreichen Leihen ist er dieses Jahr bei einem weiteren Verein angekommen...

Marko Marin: Das macht er heute

Für drei Millionen Euro wechselte er dieses Jahr fest nach Griechenland. Olympiakos Piräus nahm den 27-jährigen auf, dort findet er aktuell allerdings auch nicht unbedingt seinen Platz, wobei er zumindest den ein oder anderen Einsatz bekommt. Gegenüber Goal verriet er jetzt, was er selbst von den ganzen Messi-Vergleichen hielt: "Ich denke nicht viel darüber nach. Messi ist eben Messi, er ist auf einem komplett anderen Level als jeder andere Spieler der Welt", so der Ex-Bremer. Weiter verrät er: "Die Vergleiche haben mir natürlich trotzdem geschmeichelt, meinen Spielstil mit ihm zu vergleichen ist eine große Ehre."