Matthias Sammer: "Grundsätzlich schließe ich in einer Transferperiode gar nichts mehr aus."

Holen die Bayern auf diesen Positionen noch Verstärkung?

Matthias Sammer: "Grundsätzlich schließe ich in einer Transferperiode gar nichts mehr aus."

Mit Kimmich, Ulreich und Costa haben die Bayern bereits 3 Neuzugänge für ca. 42 Mio Euro eingekauft, reicht das? 

Nach dem Abgang von Schweinsteiger scheint es so, als müsste der Rekordmeister aus München noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen. Nicht nur fehlt es auf der Position des Rechtsverteidigers, sondern man hat auch keinen Ersatz für Lewandowski, keinen Nachfolger für Robben und Ribéry und nun fehlt es auch im Defensivenmittelfeld an einem Kämpfer. 

Viele Spekulationen, doch nur wenige Tatsachen konnte man bisher verzeichnen. Auch der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge hat sich nun zu Wort gemeldet: "Die Planungen sind noch nicht abgeschlossen", meinte er. Außerdem ergänzte der Bayern-Boss: "Der Transfermarkt ist bekanntermaßen bis zum 31. August offen und ich glaube, wir wären nicht gut beraten, wenn wir am 9. Juli die Kaderplanung für abgeschlossen erklären würden. 

"Es hat international bisher relativ wenig stattgefunden. Ich denke auch beim FC Bayern wird sich das eine oder andere an Veränderung noch ergeben.". 

Man kann somit die aufgebrachten Bayern-Fans beruhigen: Es wird sich noch einiges tun.