Häusliche Gewalt und Beleidigungen des eigenen Trainers!

So verrückt ist Hope Solo!

Beim ersten Spiel dieser Fußball WM konnte Hope Solo endlich wieder mit dem glänzen, was sie am besten kann. Das ist nicht Eskapaden im Minutentakt zu liefern, wie viele Kritiker nun vermuten würden, nein, sie zeigte wundervolle Paraden und verhalf ihrer Mannschaft dadurch zu einem 3:1 Erfolg über Australien. Eine durchaus beeindruckende Leistung, wenn man bedenkt, welche Eskapaden in den vergangenen Jahren immer wieder ihr Privatleben aufwühlten. So soll sie bei der WM 2007 ihren damaligen Trainer vor versammelter Mannschaft aus Frust über die 0:4 Pleite gegen Brasilien beleidigt haben. Dies scheint allerdings bloß wie ein Kavaliersdelikt, sofern man es mit dem bisher dunkelsten Moment in Solos Karriere vergleicht. Am 21.Juni 2014 soll es zu einem tätlichen Übergriff zwischen Solo und ihrer Halbschwester ihrem 17-jährigen Neffen gekommen sein. Die herbeigerufenen Polizisten verhaften Solo. Auf dem Revier angekommen, bitten diese Solo ihre Halskette auszuziehen, doch sie entgegnet angeblich:

 "Ihr habt Angst vor mir. Wenn die Handschellen nicht wären würde ich Euch in den Arsch treten."

Zweifelsohne ist Solo eine Weltklasse-Keeperin doch der Privatmensch Solo scheint einige ernsthafte Probleme zu haben. 

Häusliche Gewalt und Beleidigungen des eigenen Trainers!