Robert Lewandowski: Das sind meine Vorbilder

Sie inspirierten den Polen

Robert Lewandowski: Das sind meine Vorbilder
Quelle: Getty Images

Robert Lewandowski ist beim FC Bayern eine Instanz: In dieser Saison erzielte er bereits sieben Treffer, bereitete zwei Tore vor. In allen elf Ligaspielen war er stets auf dem Feld, obwohl er momentan eine kleines Formtief bewältigen muss. Dennoch zählt der Pole unter Fans zu den besten fünf Stürmern der Welt. Doch auch er lernte einst von anderen: Besonders zwei Stürmer waren prägend für Lewa, wie er jetzt gegenüber der SZ verrät. 

Robert Lewandowski: Das sind meine Vorbilder
Quelle: Getty Images

Als erstes Vorbild nennt der Pole Roberto Baggio. Der heute 49-jährige Italiener zählte über Jahre hinweg zu den besten Stürmern der Serie A. Lange Zeit ging er für Juventus Turin auf Torejagd, doch auch bei AC und Inter Mailand war er erfolgreich. Heute sieht man Baggio nur noch selten auf oder abseits des Platzes. 

Robert Lewandowski: Das sind meine Vorbilder
Quelle: Getty Images

Als zweite Inspiration benennt Lewandowski Thierry Henry. Bei dem habe ich immer ganz genau auf jedes Tor, jeden Laufweg geschaut", so der Stürmer gegenüber der SZ. Mit Arsenal und Barcelona gewann der Franzose alle großen Klub-Titel, 1998 wurde er auch mit der Nationalmannschaft Weltmeister. Seit kurzem nimmt er eine Rolle auf der Trainerbank ein: Aktuell ist er als belgischer Co-Trainer beschäftigt.