Transfergeflüster aus der Bundesliga!

Werder droht Abgang eines Leistungsträgers - Toptalent nicht zu Leipzig - Zorc spricht Machtwort im Wechselpoker - Englischer Topklub holt Zieler - Für diesen Spieler will Gladbach eine Rekordablöse zahlen

Transfergeflüster aus der Bundesliga!
Quelle: Getty Images

Junuzovic deutet Wechsel an!

Der Nationalspieler befindet sich mit Österreich in der Vorbereitung auf die kommende EM. Im Trainingslager ließ Junuzovic, der angeblich ein schlechtes Verhältnis zu Werder-Coach Viktor Skripnik haben soll, durchblicken, dass er sich einen Wechsel vorstellen könne. Einen Grund lieferte er gleich dazu: "Es gibt nichts Schlimmeres als Abstiegskampf, noch dazu, wenn er sich bis zum letzten Spieltag hinzieht."

Bremens neuer Geschäftsführer Frank Baumann kommentierte die Junuzovic-Aussagen im kicker folgendermaßen: "Ich kann nachvollziehen, dass Zlatko für sich den nächsten Schritt machen möchte." Es müsse aber einiges passieren, damit die Hanseaten gesprächsbereit werden.

Der Mittelfeldspieler hat sich aber noch nicht entschieden und sagte dementsprechend: "Die Wahrheit ist eine Tochter der Zeit." Die Fans müssen also noch etwas abwarten.

Transfergeflüster aus der Bundesliga!
Quelle: Getty Images

Werner doch nicht zu Leipzig?

Zahlreiche Medien meldeten den Transfer von Timo Werner zum Aufsteiger Rasenballsport Leipzig bereits als perfekt. Laut Stuttgarter Nachrichten ginge es in den Gesprächen zwischen beiden Klubs nur noch um die Frage der Ablösesumme. Dabei wurde spekuliert, dass Werner zwischen zehn und 15 Millionen Euro kosten könnte.

Wie der kicker aber nun berichtet, sei der 20-jährige Angreifer gar kein Kandidat bei den Bullen. Stattdessen würden diese ihre Bemühungen auf Breel Embolo vom FC Basel konzentrieren. Somit kommen wieder Zweifel am eigentlich schon sicher scheinenden Wechsel auf.

Transfergeflüster aus der Bundesliga!
Quelle: Getty Images

Zorc spricht Machtwort bei Sokratis!

Champions-League-Finalist Atletico Madrid soll großes Interesses an Dortmunds Abräumer Sokratis haben. Der robuste Innenverteidiger würde mit seiner aggressiven Spielweise auch hervorragend zu Diego Simeones Spielstil passen.

Angesichts des feststehenden Abgangs von Mats Hummels haben die Dortmunder allerdings überhaupt kein Interesse einen weiteren Stammspieler aus ihrer Defensive abzugeben. Manager Michael Zorc sagte dem kicker: "Wir denken noch nicht einmal daran, Papa abzugeben."

Transfergeflüster aus der Bundesliga!
Quelle: Getty Images

Zieler wechselt zu englischem Top-Klub!

Kurz vorm Ablauf seiner Ausstiegsklausel konnte Ron-Robert Zieler einen Verein präsentieren, der Hannover 96 die geforderten 3,5 Millionen Euro zahlt. Bei seinem neuen Arbeitgeber handelt es sich um niemand geringerem als die Wundermannschaft Leicester City, die in dieser Saison völlig überraschend die Premier League gewinnen konnte.

Für Zieler heißt es also Champions League statt Zweite Liga. Fraglich ist nur, was dieser Transfer für Leicesters bisherigen Stammkeeper Kasper Schmeichel bedeutet. Dieser hatte mit bestechenden Leistungen überzeugt und ist eigentlich kein Kandidat für die Bank. Allerdings ist Schmeichel beim FC Barcelona im Gespräch, falls Nationaltorwart Marc-Andre ter Stegen die Katalanen verlassen sollte.

Transfergeflüster aus der Bundesliga!
Quelle: Getty Images

Gladbach will Rekordablöse für Christensen zahlen!

Eigentlich hat Borussia Mönchengladbach Andreas Christensen nur bis 2017 von seinem Stammklub FC Chelsea ausgeliehen. Fohlen-Manager Max Eberl soll allerdings einen Versuch wagen wollen, den 20-Jährigen fest zu verpflichten. Mit Hilfe der 45 Xhaka-Millionen ist es Gladbach möglich 20 Millionen Euro für den Innenverteidiger zu bezahlen.

Außerdem könnte eine Champions League Qualifikation im August weiteres Geld in die Kasse spülen. "Wenn wir da das nötige Quäntchen Glück haben, hätten wir vielleicht einen zusätzlichen finanziellen Puffer, der uns bei der Personalie Christensen helfen kann", so Eberl.