So könnte der FC Porto heute auflaufen, hätten sie ihre Stars gehalten!

Ein bärenstarkes Team!

So könnte der FC Porto heute auflaufen, hätten sie ihre Stars gehalten!

Wir präsentieren euch eine alternative Aufstellung des FC Porto. Diese Aufstellung beinhaltet die besten Spieler, mit denen Porto heute auflaufen könnte, hätte man die Stars und Talente stets im Verein halten können, gemischt mit den besten aktuellen Spielern. 

Im Tor: Iker Casillas

Der Brasilianer Helton hütete die vergangenen 10 Jahre das Tor des FC Porto. 2015 wurde er von der spanischen Legende Iker Casillas abgelöst.

So könnte der FC Porto heute auflaufen, hätten sie ihre Stars gehalten!

Verteidigung

Linker Verteidiger: Alex Sandro

Alex Sandro spielt mittlerweile für Juventus Turin. 2015 wechselte der Brasilianer für 26 Millionen Euro zur "alten Dame".

Innenverteidiger: Pepe

Pepe ist wohl Portugals bester Verteidiger und seit Jahren Stammspieler bei Besiktas Istanbul. Bei Porto fing seine große Karriere an.

Innenverteidiger: Nicolas Otamendi

Otamendi wechselte 2014 für 12 Millionen Euro zu Valencia und 2015 für 45 Millionen Euro zu Manchester City. Der Argentinier gilt nun als einer der besten Verteidiger der Premier League. Vier Jahre lang stand er beim FC Porto unter Vertrag.

Rechter Verteidiger: Danilo

2015 wechselte Danilo für 32 Millionen Euro von Porto zu Madrid. Der Brasilianer konnte sich dort auf Anhieb etablieren.

So könnte der FC Porto heute auflaufen, hätten sie ihre Stars gehalten!

Mittelfeld

Raul Meireles

Der portugiesische Dauerbrenner spielte nach seiner Zeit in Porto für Liverpool und Chelsea. Mittlerweile kickt er in der Türkei und in der Nationalmannschaft weiterhin an der Seite von Cristiano Ronaldo.

Quaresma

"Das ewige Talent" Quaresma galt lange Zeit als ebenbürtig mit keinem geringeren als Cristiano Ronaldo. Doch mit der Zeit wurde klar, dass Quaresma wohl als ewiges Talent, wenngleich keinesfalls ein schlechter Spieler, nicht die Dimensionen seines Landsmannes erreichen wird.

James Rodriguez

Porto - Monaco - Real Madrid - Bayern München. So lauten die letzten vier Stationen des Kolumbianers James Rodriguez, der mittlerweile als einer der besten Offensivspieler der Welt gilt.

Diego

Der Brasilianer ist der Bundesliga aus seiner Zeit bei Bremen und Wolfsburg bestens bekannt. Auch in Italien machte er bei Juventus Turin keinesfalls einen schlechten Eindruck. Mittlerweile verdient Diego in der Heimat seine Brötchen.

So könnte der FC Porto heute auflaufen, hätten sie ihre Stars gehalten!

Sturm

Hulk

Hulk ist ein einzigartiger Spieler. Trotz seines enormen Potenzials und seiner absoluten Dominanz in jedem Team, in dem er spielte, spielte er bewusst nie für die ganz großen Clubs. Ob in Japan, Russland oder bei Porto - Hulk wusste immer zu überzeugen.

So könnte der FC Porto heute auflaufen, hätten sie ihre Stars gehalten!

Sturm

Radamel Falcao

Um vorweg eines klarzustellen: wir sprechen von Falcao in seiner Blütezeit. Falcao, der bei Atletico Madrid und Porto als schier unbändiger Stürmer galt. Falcao, der von vielen als stärkster Kopfballspieler der Welt gehandelt wurde. Falcao, der in seiner Blüte kaum zu stoppen war.