Die neuesten Rekorde der Bundesligasaison 2015/16

Zur Saisonauftakt: Die 5 neuesten Rekorde der Bundesliga

Die neuesten Rekorde der Bundesligasaison 2015/16
Quelle: Getty Images

5. Stefan Kießling ist der erste Spieler in der Bundesligageschichte, der bei vier Auftaktspielen in Folge mindestens ein Tor erzielen konnte (Bayer Leverkusen gegen 1899 Hoffenheim - 2:1). Das gelingt auch dem Niederländer Klaas-Jan Huntelaar, der beim Spiel gegen Bremen in der 85 Spielminute das Tor zum 3:0 erzielte.  

4. Rekordinvestitionen: In diesem Sommer investierten die deutschen Bundesligaklubs rund 308 Millionen Euro in neue Spieler. Diese Summe kann noch höher ausfallen, weil das Transferfenster noch bis zum 31.08. geöffnet ist. Bisheriger Bundesligarekord stammt aus der Saison 2012/13 und betrug 287 Millionen. 

Die neuesten Rekorde der Bundesligasaison 2015/16
Quelle: Getty Images

3. DFL lässt die Kasse klingeln. Die 36 Profivereine in der Bundesliga erhalten von DFL eine Rekordsumme von 850 Millionen Euro ausbezahlt, also 133,6 Millionen mehr als im letzten Jahr.

2. Stadion der Superlative. Borussia Dortmund hat das größte Stadion der Bundesliga - Signal Iduna Park. In diesem Jahr wird das Objekt umgebaut und um 700 Plätze auf ein Volumen von 81.359 Plätze vergrößert.

Die neuesten Rekorde der Bundesligasaison 2015/16
Quelle: Getty Images

1. Rekordtransfer. Mit dem Wechsel von Roberto Firmino, der vom Hoffenheim zum FC Liverpool ging, bekamen die Hoffenheimer einen Scheck über 41 Millionen Euro – das ist ein Bundesligarekord!