Hans Sarpei löst Shitstorm aus

Dieser Post ging wohl nach hinten los ...

Unfassbar!

Posted by Hans Sarpei on Monday, October 5, 2015
Quelle: Facebook

Der ehemalige Fußballprofi Hans Sarpei sorgt derzeit für große Aufregung in der Facebook-Community.

Sarpei teilte eine vermeintliche Polizei-Statistik zum Oktoberfest in München. Das Oktoberfest wird aber nicht als solches bezeichnet, die Statistik spricht von "Deutschlands asozialstem Zeltlager". Laut der Statistik kam es zu dutzenden (Raub-)Überfällen, Schlägereien, Festnahmen und Sexualdelikten. Sarpei kommentiert diese Statistik mit dem Wort "unfassbar".

Bereits in der Vergangenheit machte Hans Sarpei des Öfteren auf soziale Missstände, Ungerechtigkeit und das Thema Asyl und Flüchtlinge aufmerksam und erntete dafür großes Lob. Hier ging sein Post jedoch voll daneben.

Sarpei arbeitet mittlerweile als Social Media Berater, weshalb sein Erfolg sehr abhängig von der Reaktion seiner Fans ist. Diese reagieren jedoch anders als erwartet.

Hier geht's zu den beleidigten Kommentaren!

Hans Sarpei löst Shitstorm aus
Quelle: Getty Images

Andreas Berenbrinker kommentiert Sarpeis Bild so: "Billig, Hans, ganz billig. Was ist das eigentlich für eine peinliche Seite? Allein der Titel..." und bekommt dafür eine Menge Rückendeckung der anderen Fans.

Auch der Nutzer Hans Depkat teilt Sarpei seine persönliche Meinung mit: "Schade Hans. So bitte nicht. Das ist ganz schlecht."

Der Social Media Berater wird aber auch wegen der vermeintlich willkürlich gewählten Statistik angegriffen, so schreibt Elias Dickson Benker: "Und nun?! Ist auf jeden Festival oder sonstwo dasselbe. Wo viele Leute da einige Deppen. Wo Millionen Leute da mehr Deppen."

Alles in allem ist es vor allem die unseriöse Quelle des Bildes, die viele Facebook-Nutzer stutzig macht. Hans Sarpeis Absicht war dabei keinesfalls böse.