Wie soll der BVB diese Stars nur halten?

Der BVB plant Vertragsverlängerungen - die Premier League lauert!

Wie soll der BVB diese Stars nur halten?

Henrikh Mkhitaryan blüht in dieser Saison auf. Gemeinsam mit Trainer Thomas Tuchel gilt der Armenier als Symbol für die neue gestärkte Borussia aus Dortmund. Die Statistik spricht für ihn: 8 Pflichtspiele, 8 Tore, 7 Assists - und das als Mittelfeldspieler.

Dass der Marktwert von Mkhitaryan damit natürlich enorm steigt ist auch den Verantwortlichen bewusst und zwingt sie zum Handeln: Die Vertragsverlängerung soll her!

Wie soll der BVB diese Stars nur halten?

Marco Reus verlängerte seinen Vertrag erst im letzten Jahr. Doch die englischen Spitzenclubs schreckt das nicht ab. Das Beispiel Reus zeigt, wie wichtig eine Vertragsverlängerung ist, denn durch den Vertrag bis 2019 können die Borussen eine deutlich höhere Ablösesumme fordern. Womöglich hat sich der BVB für diesen Fall jedoch doppelt gewappnet, denn ...

Wie soll der BVB diese Stars nur halten?

Die Borussen haben ein Vorkaufsrecht auf dem Leihspieler Adnan Januzaj. Spielerisch ähnelt er mit seinen tempostarken Dribblings Marco Reus. Mit gerade einmal 20 Jahren hat er seine gesamte Karriere noch vor sich. Ob Januzaj eine mögliche Alternative für Reus oder sogar ein unfassbares Flügel-Duo mit Reus bildet, wird die Saison zeigen.

Wie soll der BVB diese Stars nur halten?

Mats Hummels ist Kapitän im Verein, gesetzt in der Nationalmannschaft und nicht unbedingt abgeneigt von einem Wechsel ins Ausland. Dem Kicker erzählte er, dass er "irgendwann mal ins Ausland wechseln" möchte. Diese Geschichte würde der von Bastian Schweinsteiger ähneln. Ein Wechsel ins Ausland würde ihm fußballerisch und persönlich gut tun, erzählte er weiter. Sein Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2017.

Wie soll der BVB diese Stars nur halten?

Julian Weigl zählt zu den größten deutschen Talenten. Sein Spielstil erinnert an Sven Bender. Weigl kommt aus der Jugend von 1860 München. Die Frage ist nun, ob er einem eventuellen Wechsel zurück in die Heimat (FC Bayern München) abgeneigt ist, weil er nicht zum Erzrivalen wechseln möchte, oder ob er als gebürtiger Bayer beim Rekordmeister spielen möchte. Gejagt wird er jedenfalls international, doch sein Vertrag läuft noch bis 2019.