Jadon Sancho empört sich über FIFA-20-Bewertung - die kontern genial

Über die Antwort mussten alle lachen – alle außer Sancho selbst!

Dortmunds Jadon Sancho
Quelle: Getty Images

Seit 2017 ist das englische Fußball-Talent Jadon Sancho nun schon in der Bundesliga zu sehen: Bei Borussia Dortmund ist der 19-Jährige mittlerweile zum Stammspieler avanciert, zahlreiche europäische Klubs reißen sich um ihn. Trotzdem (oder gerade deshalb) ließ Sancho kürzlich im Gespräch mit bundesliga.com verlauten, er sei "überglücklich" in Dortmund. 

Alles andere als glücklich war er hingegen über seine Bewertung im neuen "FIFA 20". In der aktuellsten Release des Spiel-Klassikers, die in der Standard-Edition am 27.9. erscheinen soll, macht ihm eine Note besonders zu schaffen.

Welche das ist, wie Sancho reagierte und wieso sich dann sogar die Entwickler selbst zu Wort meldeten, liest du auf den nächsten Seiten!

Externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Twitter-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Twitter übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Twitter

Das Passspiel des 19-Jährigen hatten die Spielmacher mit 77 von insgesamt 99 möglichen Punkten quittiert. In den Augen Sanchos eine mehr als unangebrachte Bewertung:

"77 im Passspiel?" fragte er deshalb in einem Tweet, der mit vielen ungläubigen Emojis gespickt war. 

Darauf reagierten wiederum die FIFA-Macher wie folgt:

Externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Twitter-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Twitter übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Twitter

"Warum passen, wenn du 90 im Dribbling hast?" kommentierte der EA Sports FIFA Account den Tweet des Dortmund-Stars. Ein ziemlich cleverer und in unseren Augen auch lustiger Konter.

Doch Sancho konnte dem witzig gemeinten Tweet nicht allzu viel abgewinnen. Im Gegenteil, er lässt das Ganze nicht einfach so auf sich sitzen und stänkert weiter:

Externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Twitter-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Twitter übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Twitter

Als der BVB am vergangenen Samstag auf Bayer Leverkusen traf, konnten die Schwarz-Gelben einen 4:0-Sieg einfahren. Das Pikante: Zwei Torvorlagen stammten dabei von Sancho. Grund genug, sich noch mal auf die FIFA-Bewertung zu beziehen (die ihm anscheinend ganz schön zusetzt):

"FIFA hat heute gelernt, dass eine 77 als Passwert nicht genug für mich sein kann", so der Engländer.

Da es bei EA Sports ein Update der Bewertungen allerdings immer erst in der Winterpause gibt, muss Sancho wohl noch ein paar solcher Vorstellungen geben, um die Entwickler von seinem Anliegen zu überzeugen ...