Heißer Transfersommer: 6 Fakten zur letzten Transferperiode

Das letzte Transferfenster in 6 Punkten

Heißer Transfersommer: 6 Fakten zur letzten Transferperiode
Quelle: Getty Images

6. „Verleihverein“. Der FC Chelsea hält einen anderen Saisonrekord: Der Klub hat aktuell 32 Spieler verliehen.

5. Kevin Großkreutz' Wechsel zu Galatasaray. Galatasaray Istanbul hat Großkreutz bereits als Neuzugang auf der Vereinswebsite vorgestellt. Die Transferunterlagen kamen jedoch beim Verein 48 Sekunden nach Ende des Transferfensters an. Ob dieser Transfer gültig wird, hängt jetzt von der FIFA ab.  

Heißer Transfersommer: 6 Fakten zur letzten Transferperiode
Quelle: Getty Images

4. Fehlende Fitness der Schalke-Spieler. Gleich drei Spieler vom FC Schalke fielen in dieser Transferperiode beim Medizincheck durch: Kevin Prinz Boateng, Sidney Sam und Felipe Santana.

3. Der Fall Kevin de Bruyne: Klaus Allofs, der sportliche Geschäftsführer vom VfL Wolfsburg, ließ in den letzten Monaten mitteilen, dass de Bruyne zu 99 Prozent in Wolfsburg bleibt. Damit hat er Recht gehabt: Der Belgier wechselte für 80 Millionen Euro zu Manchester City.

Quelle: Twitter

2. Rekordausgabe. Die Verantwortlichen in der Premier League gaben in diesem Transfersommer 1,185 Milliarden Euro für neue Spieler aus – ein absoluter Rekord. Zum Vergleich waren es in der Bundesliga „nur“ 395 Millionen.

1. Der RB Leipzig hält den Rekord mit den meisten Zu- und Abgängen der Saison – genau 39 neue Spieler kamen in Leipzig an oder verließen den Verein.