Pique stichelt gegen Ronaldo und wird von CR7 komplett zerstört!

Das hätte sich der Innenverteidiger besser zwei Mal überlegt...

Pique stichelt gegen Ronaldo und wird von CR7 komplett zerstört!

Ronaldo wird Europas Fußballer des Jahres

Nachdem die Gruppen für die neue Champions-League-Saison ausgelost waren, wurde auch Europas Fußballer des Jahres verkündet. Dabei setzte sich Cristiano Ronaldo gegen seinen Teamkollegen Gareth Bale und Antoine Griezmann von Atletico Madrid durch.

Sein großer Rivale Lionel Messi hatte es nicht einmal auf das Treppchen geschafft und wurde nur Fünfter. Eine Tatsache, die Barca-Kollege Gerard Pique dazu veranlasste, auf Twitter gegen Ronaldo zu sticheln...

Pique stichelt gegen Ronaldo und wird von CR7 komplett zerstört!

Pique ist mäßig beeindruckt 

Pique ist dafür bekannt regelmäßig Giftpfeile gegen Real Madrid zu schießen. Der stolze Katalane hat eine äußerst angespannte Beziehung zu den Hauptstädtern, was man bei einen Q & A auf Twitter sehen konnte. Gefragt, auf welche Teams  er in Champions League treffen wolle, schrieb er: "Eine einfache Gruppenphase, Italiens Dritten Im Achtelfinale (AS Rom), Deutschlands Achten im Viertelfinale (Wolfsburg), Englands Vierten im Halbfinale (Manchester City) und das Rückspiel.”

Das sind genau die Gegner, auf die Real Madrid im letzten Jahr getroffen war. Pique wollte damit also ausdrücken, dass die Königlichen und Ronaldo sich ihren Triumph in der Champions League nicht verdient hatten. Auch nach der Verleihung der Trophäe für Europas besten Fußballer meldete er sich zu Wort...

Pique stichelt gegen Ronaldo und wird von CR7 komplett zerstört!

Kein besonderer Tag

Dort zeigte er noch einmal, was er von Cristiano Ronaldos Leistungen des vergangenen Jahres hält. Offensichtlich war er nicht sonderlich begeistert.

Er brachte es auch nicht übers Herz, Ronaldo zu seiner Auszeichnung zu gratulieren. Stattdessen schickte er einen bissigen Kommentar via Twitter: "Ein weiterer Tag im Büro", schrieb er direkt nach der Preisvergabe, was wohl bedeuten soll, dass der Sieg von Ronaldo nichts besonderes sei. Das Gleiche wie immer eben. Normalerweise antwortet Ronaldo nicht auf solche Provokationen, aber gestern ließ er sich zu einem Konter hinreißen. Und der hat gesessen... 

Ronaldo zerlegt Pique

Der Radiosender Onda Cero fragte Ronaldo nach dem Tweet von Pique und der blieb zwar cool, konnte sich diesmal aber eine Retourkutsche nicht verkneifen: "Ich kann ihm nur sagen, dass er sich all die schönen Fotos angucken soll, die ich auf Facebook und Instagram hochgeladen habe."

Dass Ronaldo und nicht Messi die Trophäe holte, dürfte Pique in der Tat am meisten wehtun. Sicher ist aber, dass der nächste Clasico ebenso nicht langweilig werden wird. Gareth Bale zeigte nach der Verleihung deutlich mehr Klasse...

Bale gratuliert Ronaldo

Zwischen den beiden Flügelspielern wird es keinen Neid geben. Bale gratulierte Ronaldo mit diesem Tweet: "Absolut verdient", schrieb er neben das Bild von ihm und CR7. Der gab das Kompliment zurück und entschuldigte sich erst für die Halbfinalniederlage, die Portugal Wales zugefügt hatte und bedankte sich dann bei seinen Mannschaften für die Unterstützung.

"Es ist eine große Ehre. Meine Teamkollegen sind der Schlüssel. Sie sind jedes Jahr der Schlüssel. Ich arbeite selbst sehr hart, aber ohne ihre Hilfe wäre das nicht möglich."