Renato Sanches: Das brachte er mit nach Deutschland

Der Portugiese mit privaten Einblicken

Renato Sanches: Das brachte er mit nach Deutschland
Quelle: Getty Images

Sanches braucht Zeit

Seine brillante EM scheint Ewigkeiten her zu sein: Renato Sanches' Vorschuss-Lorbeeren sind längst aufgebraucht. Der Portugiese braucht weiterhin Zeit, um sich in München einzuleben, um sich "an die Kälte zu gewöhnen", wie er selbst gegenüber der tz bestätigt. Bisher waren all seine Auftritte an der Säbener Straße eher unauffälligerer Natur. 

Natürlich schwört Bayern München weiter auf sein Wunderkind, zahlte man doch 35 Millionen Euro für seinen Wechsel aus Lissabon. „Ich bin zuversichtlich, dass ich bald wieder einen Schritt nach vorne mache, denn ich arbeite hart an mir“, verriet der 19-jährige der Münchner Zeitschrift auf der adidas tubular Show. Dort enthüllte er weitere, private Details: Auch den wichtigsten Inhalt seiner Koffer, die unbedingt mit mussten, als er nach Deutschland zog...

Quelle: Instagram

Drei Koffer voller Sneaker

Die vom Sponsor ausgerichtete Show mit Hilfe von Footlocker wurde vom Bayern-Star eröffnet. Dementsprechend offen ging er mit seiner kleinen Sneaker-Sucht um: Er behauptet gegenüber tz, er habe "drei oder vier Koffer voller Sneaker" mit in die neue Heimat gebracht. 

Über den Leistungsdruck macht sich der Münchner Schuh-Freak indes keine großen Gedanken: „Ich bin sehr glücklich und stolz, dass ich in meinem Alter schon so große Titel gewonnen habe“, gab er bekannt und steckte sich neue Ziele: „Ich bin noch sehr jung und will noch viele weitere Titel gewinnen.“