Von der Kreisliga in den englischen Profi-Fußball!

Ein Traum wird wahr

Von der Kreisliga in den englischen Profi-Fußball!

Es ist der Traum eines jeden Hobby-Fußballers: Du machst deine Traumtore, Wochenende für Wochenende, kickst mit Leidenschaft in der Kreisliga und dominierst im Alleingang alle anderen Mannschaften. Irgendwann steht ein Scout am Spielfeldrand, und in bester Hollywood-Manier wirst du plötzlich beim Profi-Klub deines Herzens aufgenommen. Dass für 99 Prozent aller Bolzplatz-Kicker dies auch eine Wunschvorstellung bleibt, ist klar – doch Ausnahmen bestätigen die Regel! Und nachdem der Fußball immer noch die besten Geschichten schreibt, hat ein englischer Profiverein nun einen deutschen Hobbykicker unter ihre Fittiche genommen.

Joel Grodowski ist gerade einmal 19 Jahre alt, spielte bis vor kurzem beim PSV Bork. Der Verein aus Nordrhein-Westfalen ist vom Profi-Geschäft weit entfernt, bis in die siebte Liga hat man es bis dato geschafft. Doch ein Wunderkind beherbergt man dank des Angreifers dennoch: In der vergangenen Saison schoss der „Kreisliga-Messi“ satte 94 Tore für seinen Klub. Genug, damit er nun einen Profi-Vertrag in England bekommt!

„Ich möchte Bradford City A.F.C. für das große Vertrauen und diese einmalige Chance danken. Vielen lieben Dank“, schreibt Grodowski auf seiner Facebook-Seite, als ihn der Drittliga-Klub von der Insel tatsächlich unter Vertrag nimmt. Ein großer Sprung für den 19-jährigen, dem nun vielleicht eine Fußballer-Karriere bevorsteht. Im vergangenen Jahr war er sogar bei einem Bundesliga-Klub im Gespräch – Borussia Dortmund! Doch an einer Sache scheiterte der Mega-Deal...

Tatsächlich besprach man bereits Vertragsdetails, so verrät Grodowski dem Magazin 11Freunde, doch es haperte am Medizincheck. „Das war wie im Märchen. Ich bin mit Herzblut BVB-Fan und Profi zu werden war sowieso immer mein Traum. Kurz gesagt: Da musste ich erst mal drauf klarkommen. Und dann kam dieser beschissene Medizincheck“, erzählt der 19-jährige. Man stellte dort eine Verengung des Spinalkanals in der Wirbelsäule fest – für die Schwarz-Gelben ein zu großes Risiko. Nun bekommt der „Kreisliga-Messi“ aber immerhin seine zweite Chance bei Bradford...