Bayern beobachtet neuen Stürmer

Er könnte der neue Rivale von Lewandowski werden

Bayern beobachtet neuen Stürmer
Quelle: Getty Images

Lewandowski spielt ohne Konkurrenz

Robert Lewandowski ist auch unter Carlo Ancelotti nicht aus dem Team vom FC Bayern wegzudenken. Auch in dieser Saison gelangen ihm bisher 24 Tore und fünf Vorlagen in 30 Pflichtspielen. Dass er beim deutschen Rekordmeister unangefochten ist, liegt unter anderem an der schwachen Form von Thomas Müller. Doch der 27-Jährige ist ohnehin kein klassischer Mittelstürmer wie Lewandowski es ist und somit kein direkter Konkurrent für den Polen.

Das soll sich nun ändern. Die Münchener sind auf der Suche nach einem echten Rivalen für Lewandowski und dabei auch schon fündig geworden...

Bayern beobachtet neuen Stürmer
Quelle: Getty Images

Belotti spielt stark auf

In der laufenden Saison macht ein Stürmer beim FC Turin auf sich aufmerksam und erzielte in 21 Spielen 17 Tore. Auch deshalb wird Andrea Belotti von mehreren europäischen Top-Klubs gejagt. Nach Informationen von La Stampa gehört auch der FC Bayern zu den interessierten Vereinen. Demnach sollen sie bereits Kontakt zu dem 23-Jährigen aufgenommen haben. 

Turin weiß um die Qualitäten des Italieners und hat in seinem Vertrag eine Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Millionen Euro eingebaut. Sollte Belotti den Verein jedoch verlassen wollen, wäre die Ablösesumme laut Angaben des Berichts dennoch verhandelbar.