Marko Marin: Nächster Stopp gefunden

Der Deutsche wechselt wieder

Marko Marin: Nächster Stopp gefunden

Er kann einem durchaus leid tun: Marko Marin. Der Ex-Werderaner suchte sein großes Glück beim FC Chelsea, doch fand nur eine Leihe nach der nächsten. Zuletzt spielte Marin bei Trabzonspor, doch fand auch dort keinen Anschluss - nun soll er aber endgültig von den "Blues" losgekommen sein. 

Marko Marin: Nächster Stopp gefunden

Offenbar findet Marko Marin seine neue Heimat in Griechenland. Olympiakos Piräus ist laut Informationen der "Gazzetta" sein neuer Arbeitgeber. Dieses Mal soll er auch länger als nur ein halbes Jahr bleiben - die Griechen wollen den Deutschen wohl bis zu seinem Vertragsende ausleihen und dann fest verpflichten.

Marin spielte in den vergangenen fünf Jahren in sieben verschiedenen Ländern. Dementsprechend machen sich seine Fans nun auch über den Ex-Nationalspieler lustig. 

Marko Marin: Nächster Stopp gefunden

Gemischt fällt das Feedback auf Facebook dazu aus. "Er kann einem leid tun", meint eine Userin bei Twitter unter der Wechsel-Meldung. Bei Facebook zieht man eher hämisch über den neuen Olympiakos-Star her: "Die Wanderhure" nennt ihn ein User spöttisch, ein anderer stellt ironische Fragen an ihn: "Marko, sammelst du eigentlich Vielflieger-Meilen?"