Barcas 200 Millionen Euro Shoppingtour seit dem Transfer-Verbot

Ein Rückblick auf die Neuzugänge der Katalanen

Barcas 200 Millionen Euro Shoppingtour seit dem Transfer-Verbot
Quelle: Getty Images

Seitdem das Transfer-Verbot für den FC Barcelona verkündet wurde, deckten sich die Katalanen mit einigen namhaften, jungen und vor allem teuren Spielern ein. Der Erfolg in der vergangenen Saison zeigt, dass die Transfers Volltreffer waren. Wir blicken auf die wichtigsten Transfers zurück.

Marc André ter Stegen kam für 12 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach. Er spielte ausschließlich in den Pokalspielen der Katalanen, doch die internationale Presse lobte den deutschen U21-Torhüter.

Barcas 200 Millionen Euro Shoppingtour seit dem Transfer-Verbot
Quelle: Getty Images

Claudio Bravo hatte eine nahezu perfekte Saison. Nachdem Barca ihn für 12 Millionen Euro verpflichtete, gewann er mit dem Verein den spanischen Ligatitel, den spanischen Pokal und die Champions League. Schließlich gewann er kürzlich mit Chile die Südamerikameisterschaft.

Barcas 200 Millionen Euro Shoppingtour seit dem Transfer-Verbot
Quelle: Getty Images

Ivan Rakitic kam vom FC Sevilla für stolze 18 Millionen Euro. Ihm gelang, was wenigen zuvor gelang: Er wurde fester Bestandteil von Barcelonas Spielsystem, verdrängte Xavi und das obwohl er nicht in der eigenen Jugend ausgebildet wurde. Respekt!

Barcas 200 Millionen Euro Shoppingtour seit dem Transfer-Verbot
Quelle: Getty Images

Für Thomas Vermaelen blieb die Präsentation das Saisonhighlight. Der 19 Millionen Euro teure Innenverteidiger, der von Arsenal kam, fiel verletzungsbedingt fast die ganze Saison aus.

Barcas 200 Millionen Euro Shoppingtour seit dem Transfer-Verbot
Quelle: Getty Images

Luis Suárez kam für stolze 81 Millionen Euro vom FC Liverpool und er hielt was man sich von ihm versprach. Er komplettierte neben Messi und Neymar das stärkste Sturm-Trio der vergangenen Jahre.

Barcas 200 Millionen Euro Shoppingtour seit dem Transfer-Verbot
Quelle: Getty Images

Arda Turan kam kürzlich für 34 Millionen Euro von Atletico Madrid. Er darf genau so wie Aleix Vidal, der für 17 Millionen Euro von Sevilla kam erst 2016 spielen.