Ausgerechnet er empfohl Mkhitaryan den Wechsel zu ManU!

Dabei sammelte er selbst auf der Insel keine guten Erfahrungen!

Ausgerechnet er empfohl Mkhitaryan den Wechsel zu ManU!
Quelle: Getty Images

Mkhitaryan: "Er hat mir ManU empfohlen"

Nach Ilkay Gündogan und Mats Hummels war Henrikh Mkhitaryan der dritte BVB-Stammspieler, der in diesem Sommer den Verein verließ. Der Armenier schloss sich dem englischen Rekordmeister Manchester United an.

Mkhitaryan benötigte einige Zeit, bis er sich für seinen neuen Verein entschieden hatte. Ausgerechnet ein Spieler, der auf der Insel keine guten Erfahrungen sammeln konnte, sagte dem Armenier, dass er diesen Schritt gehen solle...

Ausgerechnet er empfohl Mkhitaryan den Wechsel zu ManU!
Quelle: Getty Images

Kagawa empfahl ManU

In einem Interview mit dem Telegraph verriet Mkhitaryan: "Jedes Mal, wenn Shinji über Manchester sprach, hat er etwas Gutes erzählt. Das hat schon einen guten Eindruck gemacht." Kagawa spielte von 2012 bis 2014 für ManU. Der Japaner konnte sich aber nie durchsetzen und kehrte nach den zwei Jahren zum BVB zurück. 

Doch Mkhitaryan muss sich bei dem englischen Traditionsverein auf einen harten Konkurrenzkampf einstellen. Sein neuer Trainer Jose Mourinho hatte schon im ersten Gespräch eine klare Ansage für seinen neuen Schützling...

Ausgerechnet er empfohl Mkhitaryan den Wechsel zu ManU!
Quelle: Getty Images

Mourinho garantiert Mkhitaryan keinen Startplatz

Obwohl Manchester United 42 Millionen Euro für Henrikh Mkhitaryan bezahlt hat, bedeutet das nicht automatisch, dass der Armenier einen Stammplatz hat. Mkhitaryan erzählt: "Mourinho hat gesagt, dass es egal ist, wie viel sie für mich bezahlt haben."

Der Mittelfeldspieler weiter: "Ich habe keine Stammplatzgarantie. Deshalb gebe ich mein Bestes und versuche mir einen Stammplatz zu erarbeiten." Das erste Spiel in der Premier League bestreiten die Red Devils gegen den amtierenden Meister Leicester City.