Bayern-Führung geschockt: Dieser Stammspieler will den FCB im Sommer verlassen

Können sie ihn nochmal umstimmen?

Bayern-Führung geschockt: Dieser Stammspieler will den FCB im Sommer verlassen

Alonso wird gehen

Der FC Bayern war zuletzt eifrig dabei, seine Stammspieler mit neuen Verträgen auszustatten. Robert Lewandowski, Franck Ribery und Arjen Robben verlängerten allesamt ihre Verträge. Blieb nur noch Xabi Alonso, den Trainer Carlo Ancelotti ebenfalls gerne noch im Team behalten hätte.

Doch der Spanier hat die Bayern-Führung, nach Informationen der Sport Bild, nun vor vollendete Tatsachen gestellt. Der 35-jährige Stratege will seinen Vertrag nicht mehr verlängern und stattdessen seine erfolgreiche Karriere beenden. Noch hat Bayern diese Entscheidung jedoch nicht akzeptiert. Der Klub kämpft mit allen Mitteln, um ihn doch noch von einem weiteren Jahr zu überzeugen...

Bayern-Führung geschockt: Dieser Stammspieler will den FCB im Sommer verlassen

Abgang reißt ein großes Loch

Alonso kann weiterhin selbst entscheiden, ob er seinen Vertrag doch noch verlängert. Obwohl die Münchener Planungssicherheit auf einer der wichtigsten Positionen der Mannschaft brauchen, geben sie dem zentralen Mittelfeldspieler mehr Zeit. Denn auch sie wissen, dass es schwer wird, ihn zu ersetzen. Den Youngstern Joshua Kimmich und Renato Sanches wird dies vor allem in den großen Partien noch nicht zugetraut.

Nicht von ungefähr kommt deshalb das Bemühen um Marco Verratti von Paris Saint-Germain. Geht Alonso, wird er damit eine enorme Lücke reißen. Da mit Philipp Lahm bald auch der Kapitän seine Karriere beenden könnte, droht außerdem ein Vakuum in der Hierarchie. Es wird also spannend, wie der FCB auf diesen Abgang reagiert.