Jens Lehmann: "Besser für die Bundesliga, wenn Pep geht"

Was wohl Lehmann damit meint?

Jens Lehmann: "Besser für die Bundesliga, wenn Pep geht"
Quelle: Getty Images

Für Jens Lehmann, den Ex-Nationaltorhüter, ist es klar: Wir erleben zurzeit die besten Bayern aller Zeiten: "Der Triple-Gewinn unter Jupp Heynckes war schon unglaublich. Pep Guardiola hat die Bayern noch mal auf eine andere Stufe gehoben", sagte Lehmann in einem "Bild"-Interview. Für die gesamte Bundesliga wäre es jedoch vom Vorteil, wenn der Spanier die Liga verlassen würde.

Jens Lehmann: "Besser für die Bundesliga, wenn Pep geht"
Quelle: Getty Images

"Für den Rest der Liga wäre es besser, wenn er geht. Vielleicht wird es dann wieder spannender", sagte der 46-jährige Fußball-Experte weiter. Allerdings würde es den Bayern gut tun, wenn Guardiola bleiben würde: "Weil ein adäquater Nachfolger kaum zu finden ist“, fügte Lehmann hinzu. 

Jens Lehmann: "Besser für die Bundesliga, wenn Pep geht"
Quelle: Getty Images

Für den deutschen Rekordmeister hatte Lehmann klare Ziele formuliert: "Sie sollten versuchen, die Bundesliga-Saison ungeschlagen durchzuziehen. Weil man damit Geschichte schreibt.“ Das hat er selbst als aktiver Spieler in der Premier League 2003/2004 mit dem FC Arsenal erlebt: "Davon sprechen die Fans heute noch. Das klappt nur sehr selten", erzählte Lehmann.