10 Top-Stars, die heute in Asien kicken

Nicht nur in Europa, sondern auch in China, Katar und Co. spielen einige echte Top-Stars. Die 10 Fußball-Stars kicken heute in Asien.

James Rodriguez spielt heute in Katar
Quelle: IMAGO / NurPhoto

Lange Zeit wechselten viele Fußball-Stars nach China. Diese Welle ist inzwischen deutlich abgeebbt. Jedoch spielen immer noch einige richtige Top-Stars in Asien; ob in China, Japan, Katar, Saudi-Arabien oder einem anderen Land. Das sind 10 Top-Stars, die heute in Asien kicken.

James Rodriguez

Bei der WM 2014 war James Rodriguez einer der Stars des Turniers. Allerdings war es auch der Höhepunkt seiner Karriere, denn mit seinem darauffolgenden Wechsel zu Real Madrid, ging es für ihn eher bergab. Zuletzt konnte sich der ehemalige Bayern-Star zwar beim FC Everton stabilisieren, im September 2021 folgte dann der Wechsel nach Katar. Dort spielt er beim Al-Rayyan SC.

Toby Alderweireld spielt heute in Asien Fußball
Quelle: IMAGO / Gribaudi/ImagePhoto

Toby Alderweireld

Ebenfalls im Sommer 2021 entschied sich der belgische Verteidiger Toby Alderweireld dafür nach Katar zu wechseln. Ihn zog es jedoch zum Al-Duhail SC. Zuvor kickte er sechs Jahre lang bei den Tottenham Hotspurs mit denen der Einzug ins Champions League-Finale sein absolutes Highlight war. Seine vorherigen Stationen waren Atletico Madrid, der FC Southhampton, sowie Ajax Amsterdam, für die er seit seiner Jugend spielte.

Hiroshi Kiyotake spielt wieder in seiner Heimat Japan
Quelle: IMAGO / AFLOSPORT

Hiroshi Kiyotake

Die meisten Bundesliga-Fans dürften den quirligen Japaner noch kennen - immerhin kickte ganze vier Jahre hierzulande. Für Nürnberg und Hannover 96 stand er in dieser Zeit auf dem Platz, ehe es ihn zum FC Sevilla zog. Mittlerweile spielt der Mittelfeld-Kicker aber wieder in der Heimat, bei Cerezo Osaka. 

Oscar ist im asiatischen Fußball einer der Superstars
Quelle: IMAGO / ChinaImages

Oscar

Er galt als eines der größten Talente, die Brasilien zu bieten hat: Früher wurde sein Name in einem Atemzug mit Neymar und Co. genannt, doch durch seinen hoch dotierten Wechsel in die schwache, chinesische Liga zerstörte er sich alles. Seit 2017 kickt Oscar, der in seiner Karriere insgesamt Ablösesummen in Höhe von 98 Millionen Euro einspielte und 48 Länderspiele für die brasilianische Nationalmannschaft bestritt, für den chinesischen Klub Shanghai Port. 

Éver Banega spielt in Saudi-Arabien
Quelle: IMAGO / ZUMA Wire

Éver Banega

Sowohl die 65 Länderspiele für die argentinische Nationalmannschaft, als auch seine Vereinshistorie sprechen bei Éver Banega für eine sehr erfolgreiche Vita. Bevor er nach Saudi-Arabien zu Al-Shabab wechselte, spielte der argentinische Mittelfeldspieler u.a. für den FC Sevilla, Inter Mailand, den FC Valencia und Atletico Madrid. Seine Karriere begann er beim argentinischen Top-Klub Boca Juniors.

Andrés Iniesta spielt mittlerweile in Asien
Quelle: IMAGO / AFLOSPORT

Andrés Iniesta

37 Jahre ist der spanische Mittelfeldspieler bereits alt und spielt immer noch Fußball. 2018 wechselte er - nachdem er seine gesamte Karriere seit seinem zwölften Lebensjahr beim FC Barcelona verbracht hatte - nach Japan und spielt dort für Vissel Kobe. Zwischenzeitlich war dort auch Lukas Podolski sein Teamkollege.

Marouane Fellaini spielt inzwischen in China
Quelle: IMAGO / MB Media Solutions

Marouane Fellaini

Den belgische Mittelfeldspieler zog es ebenfalls nach Asien, genauer gesagt zu SD Taishan in die Chinese Super League. Vorher hatte er bei Manchester United unter Vertrag gestanden, sich aber nach sechs Jahren bei den 'Red Devils' entschieden, Europa zu verlassen. Zuvor hatte er in der Premier League bereits für den FC Everton gespielt, die ihn aus seiner belgischen Heimat vom FC Standard Lüttich verpflichtet hatten.

Der Fußballer Bernard kickt mittlerweile in Asien
Quelle: IMAGO / Colorsport

Bernard

Der gerade einmal 1,64 Meter große Brasilianer bestritt insgesamt 14 Länderspiele für die Selecao. Im Sommer 2021 wechselte für 1 Million Euro Ablöse in die Vereinigten Arabischen Emirate zum Sharjah SC. Davor spielte er u.a. für den FC Everton, Shachtjor Donezk und Atletico MG.

Der Fußballer Brahimi freut sich über ein Tor
Quelle: IMAGO / NurPhoto

Yacine Brahimi

Seine beste Phase seiner Karriere erlebte der 60-malige algerische Nationalspieler Yacine Brahimi beim FC Porto, für die er 35 Mal in der Champions League auflief. Zuvor spielte der Edeltechniker für den FC Granada, Stade Rennes und Clermont Foot 63. Inzwischen läuft er für den Al-Rayyan SC auf, der in der höchsten Spielklasse Katars spielt.

Javi Martinez spielt auch in Asien
Quelle: IMAGO / NurPhoto

Javi Martínez

Neun Jahre spielte Javi Martínez für den FC Bayern München. Mit ihnen gewann er zwei Mal die Champions League und konnte neun Mal die deutsche Meisterschaft ergattern. 268 Spiele macht er insgesamt für die Bayern, 251 Mal lief er für seinen vorherigen Klub Athletic Bilbao auf. Für die spanische Nationalmannschaft machte er hingegen lediglich 18 Länderspiele, da mit Sergio Busquets ein Top-Spieler um seine Position auf der Sechs konkurrierte. 2021 war dann Schluss für Javi Martínez beim FC Bayern und er wechselte in die erste katarische Liga zum Qatar SC.