Die jüngsten WM-Spieler:

Was habt ihr in dem Alter so gemacht?

Die jüngsten WM-Spieler:

Achja, die Jugend. Die meisten denken da gerne an eine unbeschwerte und sorgenfreie Zeit zurück, in der man zwar wenig Geld, aber auch wenig Verantwortung hatte. 

Bei diesen Spielern dürfte es andersrum gewesen sein. Denn sie durften in dieser Zeit schon bei den Besten der Besten mitspielen.

Auf der nächsten Seite geht's los: 

Die jüngsten WM-Spieler:

Platz 4: Salomon Olembe 

Der Kameruner war bei seinem ersten Spiel exakt 17 Jahre, 6 Monate und 3 Tage alt. 

Das Spiel fand zur WM 1998 statt, es spielte Kamerun gegen Österreich. Es endete mit einem 1:1. 

Insgesamt hatte Olembe 21 WM Auftritte mit einem Tor. Davon waren 12 Siege, 4 Unentschieden und 5 Niederlagen. 

Auf der nächsten Seite geht's weiter:

Die jüngsten WM-Spieler:

Platz 3: Femi Opabunmi

Sein erstes WM-Spiel absolvierte er mit 17 Jahren, 3 Monaten und 9 Tagen für die nigerianische Nationalmannschaft. In der WM 2002 gelang dem Außenseiter auch ein sehr gutes 0:0 gegen den starken Gegner England. 

Das WM-Jungtalent zeigte zwar eine gute Leistung, doch konnte nur 7 WM-Spiele aufweisen. Dort schoss er allerdings auch 5 Tore. 

Auf der nächsten Seite geht's weiter:

Die jüngsten WM-Spieler:

Platz 2: Samuel Etoo

Jeder fängt mal klein an. In Etoos Fall waren es 17 Jahre, 3 Monate und 7 Tage, als er sein WM-Debüt gab. 1998 verloren sie zwar mit einem 3:0 gegen den starken Gegner Italien, doch das hielt Etoo nicht davon ab zu einem der größten Spieler zu werden. 

Heutzutage hat er 53 WM-Spiele mit 24 Toren auf dem Buckel. Nicht schlecht. 

Auf der nächsten Seite geht's weiter:

Die jüngsten WM-Spieler:

Platz 1: Norman Whiteside 

Mit 17 Jahren, 1 Monat und 10 Tagen gab der Nordire sein WM-Debüt. Damals 1982 bei einem 0:0 gegen Jugoslawien. Danach folgten noch 17 Spiele in denen er immerhin 5 Tore erzielte. Nach seiner aktiven Fußballkarriere studierte er Medizin und ist noch heute als Arzt tätig.