FIFA-Wandel: So haben sich die Stars des FC Barcelona verändert

Von FIFA 10 zu FIFA 18

FIFA-Wandel: So haben sich die Stars des FC Barcelona verändert

Es ist jetzt schon einige Jahre her, dass FIFA 10 erschienen ist. Damals war es das erste Spiel mit den sogenannten "Spieler-Karten", die aus den heutigen FIFA-Games garnicht mehr wegzudenken sind. 

Wir machen eine kleine Zeitreise und vergleichen die Spieler vom FC Barcelona damals und heutzutage: 

Auf der nächsten Seite geht's los: 

FIFA-Wandel: So haben sich die Stars des FC Barcelona verändert

Marc-Andre ter Stegen 

Der Starkeeper und deutsche Nationalspieler hat sich nicht nur auf dem analogen Spielfeld in den letzten Jahren extrem weiterentwickelt. 

Auch bei FIFA ist er mittlerweile einer der begehrtesten Spieler. Hatte er bei FIFA 10 noch gerade mal eine Gesamtwertung von 63, ist er bei FIFA 18 mit 85 einer der begehrtesten Torhüter. 

Auf der nächsten Seite geht's weiter:

FIFA-Wandel: So haben sich die Stars des FC Barcelona verändert

Gerard Piqué

Obwohl er sich in der echten Welt definitiv in den letzten Jahren spielerisch nochmal steigern konnte, hat sich bei ihm FIFA-technisch nicht viel getan. 

Das mag wohl auch daran liegen, dass er bei FIFA 10 mit einer Gesamtwertung von 85 schon relativ gut dabei war. Aktuell hat er eine Gesamtwertung von 87. 

Auf der nächsten Seite geht's weiter:

FIFA-Wandel: So haben sich die Stars des FC Barcelona verändert

Jordi Alba 

Zu FIFA 10 Zeiten war der Linksverteidiger und heutige Nationalspieler noch für Valencia unterwegs. Dort hatte er eine mittelmäßige Gesamtwertung von 72 Punkten. 

Heute spielt er analog und digital für den FC Barcelona und kann dort mit einer stolzen Gesamtwertung von 87 Punkten glänzen. 

Auf der nächsten Seite geht's weiter:

FIFA-Wandel: So haben sich die Stars des FC Barcelona verändert

Sergio Busquets 

Das Barcelona Urgestein war auch schon bei FIFA 10 nicht zu verachten. Damals hatte der junge Verteidiger noch eine recht gute Bewertung von 75 mit sehr guten Einzelwerten im Verteidigerbereich. 

Heutzutage ist er aus Barcelona nicht mehr wegzudenken und macht dort einen wirklich guten Job. Das zeigt sich natürlich auch bei seiner FIFA Bewertung. 87 Punkte.