Diese 6 Bundesligastars sind die Foul-Könige der Hinrunde

Voller Einsatz!

Diese 6 Bundesligastars sind die Foul-Könige der Hinrunde

Wer Fußball spielt darf nicht zimperlich sein. Egal ob auf dem Bolzplatz oder im Profi-Stadion: Manchmal geht es eben etwas härter zu und das eine oder andere Foul ist auch taktisch nicht immer schlecht. 

Doch dann gibt es Spieler, die das Ganze auf ein ganz neues Level bringen. Dank zahlreicher Blutgrätschen, Trikotzieher und vielen anderen Verstößen haben sie sich den zweifelhaften Titel des "Foul-Königs" erarbeitet. 

Wir haben für euch die 6 größten Foul-Könige der letzten Hinrunde zusammengestellt: 

Auf der nächsten Seite geht's los: 

Diese 6 Bundesligastars sind die Foul-Könige der Hinrunde

Platz 5: Ante Rebić

Der Kroate spielt aktuell für Eintracht Frankfurt, beging schon 35 Fouls  und weist eine beindruckende Bilanz von vier Gelben Karten in der Hinrunde auf. 

Und es scheint keine Besserung in Sicht. Erst letztens beim Spiel gegen Dortmund hieß es in der "Bild Einzelkritik": "Wenn er vorne mal die Chance gehabt hätte, etwas zu reißen, verdarb er sie sich durch ein Foul. Kam nie am Gegner vorbei. Note 5"

Auf der nächsten Seite geht's weiter: 

Diese 6 Bundesligastars sind die Foul-Könige der Hinrunde

Platz 4: Sébastian Haller (links) und Dennis Geiger (rechts)

Den vierten platz teilen sich hier gleich zwei Spieler. Beide weisten schon in der Hinrunde stolze 36 Fouls auf. 

Eintrachts Haller konnte allerdings in der Hinrunde auch schon sechs Tore vorweisen. Genauso leidenschaftlich ging er jedoch auch oft mit vollem Risiko in die Zweikämpfe. 

Hoffenheims Dennis Geiger kassierte dagegen in drei Spielen jeweils eine Gelbe Karte und durfte gegen die Dortmunder nur zuschauen. Der 19-Jährige, der seine erste Profisaison für TSG bestreitet, hat sich dennoch ziemlich schnell zum Stammspieler hochspielen können. 

Auf der nächsten Seite geht's weiter: 

Diese 6 Bundesligastars sind die Foul-Könige der Hinrunde

Platz 3: Kevin-Prince Boateng

Und der nächste Frankfurter: Boateng kann in der Hinrunde mit stolzen 37 Fouls glänzen. Sein heißblütiges Temperament ist allerdings nichts Neues. Abgesehen davon zeigt er aber eine eher positive Entwicklung. Er ist aus dem Frankfurter Mittelfeld nicht wegzudenken und war in der Hinrunde bei jeder Bundesligapartie vertreten. Am 17. Spieltag konnte er seine Mannschaft sogar als Kapitän auf den Platz führen.  

Auf der nächsten Seite geht's weiter: 

Diese 6 Bundesligastars sind die Foul-Könige der Hinrunde

Platz 2: Janik Haberer

Der Freibuger war in der Hinrunde bei allen Spielen auf dem Platz und konnte letztendlich 40 Fouls aufweisen. Dabei scheint auch die Position relativ egal zu sein: Egal ob defensives Mittelfeld, offensive Außenbahn oder im Sturmzentrum. Der Allrounder foulte auf allen Positionen. 

Auf der nächsten Seite geht's weiter. 

Diese 6 Bundesligastars sind die Foul-Könige der Hinrunde

Platz 1: Thomas Delaney 

Der dänische Nationalspieler foulte für die Bremer in der Hinrunde am meisten. Mit 42 Fouls darf er sich für die Hinrunde den Titel des "Foul-Königs" abholen.

Allerdings stand Delaney auch jede einzelne Minute in der Hinrunde auf dem Spielfeld und bekam lediglich zwei gelbe Karten. Fouls hin oder her: Delaney ist aus der Mannschaft mittlerweile nicht mehr wegzudenken.