7 Fakten über Marco Reus

Das wusstest du noch nicht über den Dortmunder

7 Fakten über Marco Reus
Quelle: Getty Images

1. Sein Vorbild

Natürlich muss auch das Vorbild von Marco Reus ein waschechter Dortmunder sein: Lange Jahre stand der Tscheche Tomás Rosicky für den BVB auf dem Feld, ehe es ihn zum FC Arsenal zog. Dennoch orientierte sich der Dortmunder lange an seinem Spielstil und wurde bekannt für eigene Einlagen im Sinne des Vorgängers. 

7 Fakten über Marco Reus
Quelle: Getty Images

2. Musikgeschmack

Der Sportler ist nicht nur großer Fußballfan, auch für Basketball kann er sich begeistern. Abseits der körperlichen Ertüchtigung entspannt er nach eigener Aussage am liebsten entspannt mit chilliger Musik auf den Ohren - am liebsten hört er dabei Pop-, Rap- und R'n'B-Künstler wie Justin Bieber, Drake oder Chris Brown. 

7 Fakten über Marco Reus
Quelle: Getty Images

3. Seine Jugend und Abgang vom BVB

Marco Reus wuchs in Dortmund mit zwei älteren Schwestern auf. Mit sechs Jahren trug er bereits einmal das Trikot von Schwarz-Gelb. Seinen Wechsel zu Ahlen am Anfang seiner Karriere begründete er damit, dass er zu wenig Einsatzzeit in der Jugendmannschaft des BVB bekam. Seine Trainer sahen ihn körperlich als zu schwach an.

Nachdem er bei Gladbach zum Spieler des Jahres wurde, kam er zurück zum BVB und ist mittlerweile Aushängeschild des Vereins. 

7 Fakten über Marco Reus
Quelle: Getty Images

4. Sein Spitzname 

Viele Menschen wundern sich bis heute, wieso Reus auf Instagram unter dem Account "woodyinho" zu finden ist. Dieser Spitzname geht zurück auf seine Zeit bei Borussia Mönchengladbach: Dort wurde er aufgrund seiner Frisur und der Spielweise oft mit der Zeichentrickfigur "Woody Woodpecker" verglichen. Seitdem ist er für viele nur noch "Woody". 

7 Fakten über Marco Reus
Quelle: Getty Images

5. Karriere abseits des Fußballs 

Nach seinem Hauptschulabschluss begann Marco Reus eine Lehre als Einzelhandelskaufmann. Um sich vollends auf den Sport zu konzentrieren und dem Sport seine ganze Privatzeit zu schenken, wurde er Vollzeitfußballer. Als Kaufmann würde er laut eigener Aussage aber heute noch arbeiten, hätte es mit der Karriere bei Dortmund nicht geklappt. 

7 Fakten über Marco Reus
Quelle: Getty Images

6. Sein bester Kumpel

In der Nationalelf ist Reus gut befreundet mit Mario Götze, mit dem er mittlerweile auch wieder zusammen spielt. Bei der WM 2014 war er verletzungsbedingt nicht dabei, und so feierte der Weltmeister-Macher mit seinem Trikot in der Hand den Triumph in Brasilien - damit wenigstens ein Teil von ihm den Titel bekommt. 

7 Fakten über Marco Reus
Quelle: Getty Images

7.  Sein Führerschein

Ende 2014 sorgte Marco Reus für einen waschechten Skandal: Eine Führerscheinprüfung hatte er nie abgelegt, und dennoch fuhr er Tag für Tag zum Mannschaftstraining im eigenen Wagen. Bei einer üblichen Verkehrskontrolle fiel er schlussendlich auf - eine Strafzahlung von 500.000 Euro war die Folge. Seiner Karriere hat das nur wenig geschadet...