Die 10 größten Skandale in der Bundesliga

Das war kein sportliches Verhalten!

Die 10 größten Skandale in der Bundesliga

Im Fußball geht es auf und ab. Jeder hat seinen persönlichen Club, den er unterstützt, und Vereine, die er gar nicht leiden kann. Das kann oft dazu führen, dass vor oder nach Spielen die Fans der jeweiligen Fans sich so sehr reinsteigern, dass es zu Schlägereien führt. 

Doch nicht nur Fans sorgen oft für Skandale. Auch Spieler und Trainer der Bundesliga-Mannschaften schaffen es mit ihrem negativen Verhalten in die Schlagzeilen.

Hier haben wir euch die zehn größten Skandale der Bundesliga aufgelistet!

Die 10 größten Skandale in der Bundesliga

#1 Franck Ribéry

Seit 2007 spielt er beim FC Bayern München und gehört zu den erfolgreichsten Spielern des Fußballs. Doch 2009 fiel er mit einem Skandal auf: Der gebürtige Franzose habe eine 17-jährige Prostituierte zu sich nach München einfliegen lassen, um sich mit ihr zu vergnügen. Damit hat er sich strafbar gemacht, da sie noch minderjährig war. Vor Gericht sagte er jedoch, er habe nicht gewusst, dass sie unter 18 war und habe gedacht, sie sei schon volljährig. Am Ende wurde er freigesprochen. 

Das ist jedoch nicht der einzige Fall, bei dem ein Fußballspieler mit einer Frau aufgefallen ist...

Die 10 größten Skandale in der Bundesliga

#2 Nick Proschwitz

Auch Nick Proschwitz (rechts), Spieler des SC Paderborn, erlaubte sich einen Fehltritt. Er soll sich im Trainingslager betrunken und dann vor einer Frau entblößt haben. Das Ganze fand in der Lobby des Hotels statt. 

Und wir bleiben weiter in Paderborn...

Die 10 größten Skandale in der Bundesliga

#3 Stefan Effenberg

Wieder ein Skandal beim SC Paderborn 07! Der Ex-Nationalspieler Stefan Effenberg und damaliger Trainer des SCP soll nach einer Party-Nacht auf dem Oktoberfest betrunken mit 1,3 Promille mit dem Auto umhergefahren und von der Polizei erwischt worden sein. Diese soll er auch noch angepöbelt haben. Doch das war nicht seine erste Auseinandersetzung mit der Polizei. 

Schon 2001 soll er die Polizei bei einer Verkehrskontrolle mit "Arschloch" beschimpft haben und wurde zu 100 000€ Strafe verurteilt. 

Und wenn wir schon bei Trainern sind...

Die 10 größten Skandale in der Bundesliga

#4 Christoph Daum

Der Koks-Skandal vom damaligen Leverkusen-Trainer Christoph Daum ging 2000 in die Schlagzeilen! Nachdem FCB-Präsident Uli Hoeneß ihm Drogenkonsum vorwarf, schlug Daum selbst eine Haarprobe vor, um seine Unschuld beweisen zu können. Doch das ging nach hinten los! Denn die Haarprobe war positiv und bewies Daums Kokain-Konsum. Der Verein "beurlaubte" ihn daraufhin. Zunächst leugnete Daum selbst, Drogen konsumiert zu haben und stellte den Test als verfälscht dar. Doch im Januar 2001 gestand er und entschuldigte sich öffentlich. Er wurde zu 100 000€ Bußgeld verurteilt, durfte seine Trainerlizenz jedoch behalten. 

Aber auch Uli Hoeneß selbst ist nicht so unschuldig...

Die 10 größten Skandale in der Bundesliga

#5 Uli Hoeneß

Im Jahr 2013 machte der damalige Präsident des FC Bayern München Schlagzeilen, als er sich selbst wegen Steuerhinterziehung anzeigte. Er hatte mehrere Millionen auf einem Konto einer Schweizer Bank gehabt und dieses Geld bei der Steuererklärung verschwiegen. Nach einem langen Prozess wurde er zu dreieinhalb Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt.

Nun kommen wir wieder zu den Spielern der Bundesliga selbst!

Die 10 größten Skandale in der Bundesliga

#6 Marco Reus

Der Borussia Dortmund Spieler wurde 2014 erwischt, wie er ohne Führerschein Auto gefahren ist. Es stellte sich heraus, dass er das schon drei Jahre lang tat. Dafür wurde er vom Gericht zu einer halben Millionen Euro Strafe verurteilt. Er zahlte das Geld und holte seinen Führerschein nach. 

Doch wir bleiben erstmal noch beim BVB...

Die 10 größten Skandale in der Bundesliga

#7 Kevin Großkreutz

Auch er war beim BVB und fiel 2014 mit einem Skandal auf. Vor dem DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern München soll er in die Lobby eines Berliner Hotels uriniert haben. Der Verein erhob eine Strafe von 60 000€.

Doch das war nicht sein einziges Vergehen...

Die 10 größten Skandale in der Bundesliga

#8 Kevin Großkreutz

Bei einer Streiterei in Köln soll der BVB-Spieler mit einem Döner nach einem Mann geworfen haben. Er wurde angezeigt, die Anklage wurde aber später wieder fallen gelassen.

Doch nicht nur sein Privatleben sorgte für Schlagzeilen...

Die 10 größten Skandale in der Bundesliga

#9 Rafael van der Vaart

Der damalige HSV-Spieler fiel in der Silvesternacht 2012 negativ auf. Der Niederländer soll seiner Frau Sylvie einen so harten Schlag versetzt haben, dass sie zu Boden fiel. Kurz danach haben sich die beiden getrennt und er liierte sich mit ihrer besten Freundin. 

Und wir bleiben beim HSV...

Die 10 größten Skandale in der Bundesliga

#10 Emir Spahic

Der HSV-Spieler der Saison 2016/2017 musste mitten in der Saison beurlaubt werden. Der Grund: Während des Trainings soll er immer wieder seine Mitspieler und Teamkollegen geohrfeigt und beleidigt haben. "Ihr Pussys geht mir besser aus dem Weg", war nur eine seiner Aussagen. 

Ganz schön viele Skandale bei der Bundesliga!