Große Fußstapfen: Fußballersöhne in Deutschland

Das sind die bekanntesten unter ihnen

Große Fußstapfen: Fußballersöhne in Deutschland

Mitchell Weiser

Durchsetzen konnte er sich nie so richtig beim FC Bayern, dafür ist er jetzt fester Bestandteil von Bayer Leverkusen - spielte sogar schon für deutsche U-Mannschaften regelmäßig. Sein Vater ist Patrick Weiser, eine kleine Legende beim VfL Wolfsburg und beim 1. FC Köln. Der ist mittlerweile als Trainer aktiv. 

Große Fußstapfen: Fußballersöhne in Deutschland

Philipp Max

Auch bei Olympia war der Augsburger ein wichtiger Bestandteil, inzwischen ist er stolze 5 Millionen Euro wert - und das mit nur 24 Jahren! Er ist jedoch deutlich defensiver unterwegs als Papa: Martin Max hat in knapp 400 Bundesligaspielen stolze 126 Buden geknipst und zählt damit zu den Top-Scorer der Liga. 

Große Fußstapfen: Fußballersöhne in Deutschland

Jonathan Klinsmann

Wir alle kennen ihn noch als Trainer unserer Wundermannschaft von 2006, die uns in ein "Sommermärchen" versetzte: Als Trainer geht es für "Klinsi" auf und ab seitdem, doch seinen eigenen Sohn hat er mittlerweile im Fußball sicher untergebracht. Jonathan ist als Torhüter bei Hertha BSC aktiv, durfte sogar schon in der Euro League ran. 

Große Fußstapfen: Fußballersöhne in Deutschland

Palko Dardai

Sein Talent erkannte Papa höchstpersönlich: Auf dem Bild ist Pál Dardai zu sehen, der aktuell Hertha BSC trainiert. Bisher spielte der Sohnemann in der B-Elf der Hauptstädter, doch zu Saison-Beginn wurde der Rechtsaußen in die A-Elf berufen. Jetzt sammelt er unter dem eigenen Daddy seine ersten Erfahrungen in der Bundesliga. 

Große Fußstapfen: Fußballersöhne in Deutschland

Damian van der Vaart

Lange Jahre hat der Holländer für den HSV gekickt, ehe es ihn zu Tottenham, Madrid und anderen Klubs zog. Der Sohnemann ist gerade einmal 11 Jahre alt, doch schon auf dem besten Weg in die Fußstapfen des Erzeugers: Zuletzt machte die Runde, dass der Sprössling im DFB-Sichtungscamp von Scouts entdeckt wurde! 

Große Fußstapfen: Fußballersöhne in Deutschland

Daniel Baier

Er ist Augsburgs Kapitän und starker Rückhalt im Mittelfeld: Der deutsche hat schon über 200 Spiele auf dem Kerbholz und fühlt sich im Schwabenland pudelwohl. Was nur wenige wissen: Auch sein Vater betrat den heiligen Rasen der Bundesliga! Jürgen Baier bestritt immerhin 31 Spiele in der höchsten Spielklasse. 

Große Fußstapfen: Fußballersöhne in Deutschland

Benjamin & Florian Hübner

Für die TSG Hoffenheim und Union Berlin sind die Brüder aktuell unterwegs, sie sind also gleich zu zweit in der Bundesliga unterwegs! Beide sind schon gestandene Profis unter der Fuchtel von Papa Bruno geworden. Der ist aktuell Sportdirektor bei Eintracht Frankfurt, nachdem er seine aktive Karriere unlängst beendete. 

Große Fußstapfen: Fußballersöhne in Deutschland

Dominik Kohr 

Der nächste Augsburger im Gespann der Fußballersöhne: Aktuell für Bayer 04 Leverkusen, war er zuletzt mit den Schwaben in der Euro League unterwegs und kämpfte gegen Teams wie Liverpool. Sein Vater war Harald Kohr, der Stürmer von Kaiserslautern und Wattenscheid, der in 97 Spielen auf 49 Tore kam. 

Große Fußstapfen: Fußballersöhne in Deutschland

Philipp Bargfrede

Werder Bremen macht keine leichten Zeiten durch, doch an ihm liegt das wohl kaum: Der Mittelfeldspieler ist für seine selbstbewusste Spielweise bekannt. Kein Wunder, ihm liegt Fußball im Blut: Hans-Jürgen Bargfrede war 15 Mal auf dem Platz, unter anderem für den FC St. Pauli. Mittlerweile halten beide zu Grün-Weiß! 

Große Fußstapfen: Fußballersöhne in Deutschland

Justin Hoogma

Eigentlich ist der Niederländer prädestiniert für eine Karriere beim HSV: Sein Vater Nico-Jan Hoogma ist dort eine kleine Legende. Mit 19 Jahren spielt er nun allerdings bei Hoffenheim, ist dort zwar keine Stammkraft, aber durfte erstmals schon in der obersten Spielklasse ran. Genau wie Papa ist er in der Abwehr tätig.