14 Legenden der deutschen Nationalmannschaft

Erinnerst du dich noch an diese Spieler aus der deutschen Nationalmannschaft? Über diese Legenden spricht man noch heute:

Viele Spieler aus der Nationalelf sind noch heute ein Begriff.
Quelle: Unsplash

Auf ein einzelnes Aushängeschild für den deutschen Fußball wird man sich wohl nie einigen können – zu viele Talente hat unser Land dafür schon gesehen. Diese wiederum geben Millionen von Fußballfans Hoffnung und dienen als Vorbilder für all diejenigen, die es selbst bis ganz nach oben, in den Kader der Nationalmannschaft, schaffen wollen. Und auch wenn ihre ruhmreichen Zeiten schon Jahre oder Jahrzehnte zurückliegen – ein paar Namen tauchen in diesem Kontext immer auf. Das sind die 14 Legenden aus der deutschen Nationalelf:

Dieses Bild zeigt die deutsche Fußball-Legende Franz Beckenbauer.
Quelle: imago images / Pressefoto Baumann

Franz Beckenbauer

Beckenbauer trug das Nationaltrikot zum ersten Mal am 8. März 1964, als er für die DFB-Jugendauswahl gleich zwei Tore schoss und damit den Sieg gegen die Schweiz sicherte. Ähnlich erfolgreich ging es auch weiter: Er spielte drei Weltmeisterschaften und zwei Europameisterschaften, kam in 91 Prozent der ausgetragenen Spiele zum Einsatz und gewann zwei WM- und einen EM-Titel! Der Mann ist zu Recht eine Fußballlegende.

Oliver Kahn spielte bei der deutschen Nationalelf.
Quelle: imago images / Contrast

Oliver Kahn

Kahn wurde mit der Nationalelf zwar "nur" Vizeweltmeister (2002), kann aber auf eine andere beachtliche Leistung zurückschauen: Als erstem und bisher einzigem Torhüter überreichte man ihm den Goldenen Ball für den besten Spieler der Weltmeisterschaft (ebenfalls 2002). Der dreimalige "Welttorhüter des Jahres" spielte von 1993 bis 2006 im Nationaltrikot und ist daher selbst den jüngsten Fußball-Fans noch ein Begriff, vielleicht nicht zuletzt für seine Beißattacke gegen Heiko Herrlich.

Dieses Bild zeigt die deutsche Fußball-Legende Paul Breitner.
Quelle: Getty Images

Paul Breitner

Der Europameister von '72 und Weltmeister von '74 war ein echter Revoluzzer. Doch sein Einsatz hat sich gelohnt: Pelé höchstpersönlich setzte ihn im Jahr 2004 auf die Liste der 125 besten noch lebenden Fußballer – und das will wirklich etwas heißen! Auch Breitner ist damit eine lebende Fußball-Legende.

Dieses Bild zeigt die deutsche Fußball-Legende Gerd Müller.
Quelle: Getty Images

Gerd Müller

Der "Bomber der Nation" und Rekordtorschütze der Fußball-Bundesliga ist als einer der besten Stürmer aller Zeiten wirklich jedem ein Begriff. Doch er überzeugte nicht nur auf Vereinsebene: Mit seinem Kollegen Paul Breitner teilt er den Europameister-Titel von 1972 sowie den Weltmeister-Titel von 1974. 

Dieses Bild zeigt die deutsche Fußball-Legende Lothar Matthäus.
Quelle: Getty Images

Lothar Matthäus

Matthäus ist den meisten nicht nur wegen seiner Denglish-Skills ein fester Begriff: Als Spieler bestritt er mit der deutschen Elf fünf Weltmeisterschaften (1982, 1986, 1990, 1994 sowie 1998). Mit unglaublichen 150 Länderspielen ist er damit deutscher Rekordnationalspieler!

Dieses Bild zeigt die deutsche Fußball-Legende Günter Netzer.
Quelle: Getty Images

Günter Netzer 

Der Europameister von 1972 und Weltmeister von 1974 wurde bereits nach einem halben Jahr in der Bundesliga das erste Mal für die Nationalmannschaft nominiert. Eine Entscheidung, die man nicht bereute: Er war der klassische Spielmacher und besaß eine natürliche Autorität, die die deutsche Elf weit voranbrachte. 

Dieses Bild zeigt die deutsche Fußball-Legende Uwe Seeler.
Quelle: Getty Images

Uwe Seeler

Kann es eine Legenden-Auflistung ohne Uwe Seeler geben? Niemals! Der beste Mittelstürmer seiner Zeit wurde für seine Verdienste für die deutsche Elf vom DFB als zweiter Spieler überhaupt sogar zum Ehrenspielführer der A-Nationalmannschaft ernannt. 

Dieses Bild zeigt die deutsche Fußball-Legende Miroslav Klose.
Quelle: Getty Images

Miroslav Klose

"Miro" ist mit 71 Treffern der erfolgreichste Torschütze aller DFB-Legenden. Für die Nationalmannschaft stand er von 2001 bis 2014 insgesamt 13 Jahre lang auf dem Feld und beendete seine Karriere erst nach dem langersehnten Titel-Gewinn bei der WM 2014!

Dieses Bild zeigt die deutsche Fußball-Legende Jürgen Klinsmann.
Quelle: Getty Images

Jürgen Klinsmann

Klinsmann war nicht nur als Trainer der Nationalelf beliebt: In seiner aktiven Zeit als Spieler gelangte er durch den Weltmeister-Titel von 1990 sowie den Europameister-Titel von 1996 zu Anerkennung und zeitlosem Ruhm. Auch er wurde für seine Verdienste zum Ehrenspielführer ernannt. 

Dieses Bild zeigt die deutsche Fußball-Legende Rudi Völler.
Quelle: Getty Images

Rudi Völler

90 Spiele absolvierte Völler in seiner aktiven Zeit als Spieler für die deutsche Elf. Seine Bilanz ist hierbei überaus erfolgreich: 47 Treffer und ein Weltmeister-Titel (1990) beweisen seinen Status als DFB-Legende, den er mit seiner späteren Tätigkeit als Deutschlands Teamchef (2000 bis 2004) nur noch untermauerte. 

Fritz Walter ist echten Fußballfans ein Begriff.
Quelle: imago images / Pressefoto Baumann

Fritz Walter

Auch der ehemalige Fußballspieler Friedrich Walter genannt Fritz gehört zu den Legenden der deutschen Nationalmannschaft dazu. Er war der Kapitän der Nationalelf, als wir die Weltmeisterschaft 1954 gewannen. Ansonsten spielte Walter beim 1.FC Kaiserlautern und hielt ihnen eine jahrelange Treue, 1951 und 1953 gewann er mit ihnen die deutsche Meisterschaft. Walter wurde damals als erster Spieler zum Ehrenspielführer der Nationalmannschaft ernannt. 

Als er 2002 verstarb trauerte tausende Fußballfans und erwiesen ihm die letzte Ehre.

Helmut Rahn ist ein legendärer Spieler der Nationalmannschaft gewesen.
Quelle: imago images / Horstmüller

Helmut Rahn

Der deutsche Fußballspieler Helmut Rahn ist fast allen ein Begriff, schließlich wurde ein Teil seiner Geschichte auch in dem Film "Das Wunder von Bern" erzählt. Erinnert ihr euch noch daran? Er war ein erstklassiger Spieler, der mit dem Verein Rot-Weiß Essen 1953 den DFB-Pokal gewann. 

1955 gewann Rahn schließlich mit der Nationalelf die Fußballmeisterschaft, 1954 gelang es Rahn mit der deutschen Nationalelf den Sieg einzufahren - und das war wirklich legendär! Durch seinen Siegtreffer im WM-Finale 1954 wurde er zur Legende und ist es auch noch. Sein Spitzname war stets "Der Boss", da er stets als unberechenbarer, aber auch selbstbewusster Spieler galt. 

Lukas Podolski spielte für die deutsche Nationalmannschaft.
Quelle: imago images / Contrast

Lukas Podolski

Eigentlich heißt der Fußballspieler Łukasz Józef Podolski, denn er wurde in Gliwice, Polen geboren. Richtige Fußballfans wissen das natürlich, aber nennen ihn oftmals trotzdem einfach "Poldi". Er spielte bei 120 Länderspielen mit und landete schoss insgesamt Tore - dadurch ist er der bislang 3. erfolgreichste Torschütze. 2014 gelang ihm mit der deutschen Nationalmannschaft der Sieg - das war ein Spiel! Im Elfmeter ist Podolski übrigens ziemlich begabt gewesen, wenn ihr euch zurückerinnert. 

Michael Ballack zählt als Fußballlegende.
Quelle: imago images / Sven Simon

Michael Ballack

Der ehemalige deutsche Fußballspieler nahm an zwei Weltmeisterschaften und drei Europameisterschaften teil. Für die deutsche Nationalelf spielte Ballack übrigens von 1999 bis 2010. 2004 war er sogar der Mannschaftskapitän. Bekannt war Ballack vor allem wegen seiner exzellenten Kopfball-Technik und seinen Elfmeter-Schüssen. 

2002 gelang es Ballack mit drei Toren die deutsche Mannschaft für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren, und auch während der WM stach er als zentraler Leistungsträger zusammen mit Oliver Kahn hervor. Sowohl im Spiel gegen Südkorea als auch gegen die Vereinigten Staaten gelang ihm der Siegtreffer. Erinnert ihr euch noch an das legendäre (und taktische) Foul, wodurch er die gelbe Karte bekam, aber danach den entscheidenden Treffer landete? Das war einfach genial! 

Aber was wurde eigentlich aus dem ehemaligen Fußballspieler?