7 Bundesliga-Spieler, die bei ihrem Debüt einen Hattrick erzielten

Sie schafften das Unglaubliche! Diese 7 Bundesliga-Spieler feierten ein unvergessliches Debüt in der Bundesliga und erzielten einen Hattrick.

Martin Fenin schaffte einen Hattrick innerhalb von 90 Minuten während seines Bundesliga-Debüts
Quelle: imago images / Hartenfelser

Wie wäre es mit einem Hattrick beim Bundesliga-Debüt, um die Menge so richtig zum Jubeln zu bringen und seinem Verein zu beweisen, dass sie die richtige Wahl getroffen haben? Für die folgenden 7 Spieler der Bundesliga war das kein Problem! 

Martin Fenin macht für Eintracht Frankfurt den Anfang

Was für ein Einstieg in die Bundesliga - schöner und treffsicherer ist das kaum möglich! 2008 bescherte der Tscheche für die Hessen einen 3:0 Erfolg und sich selbst ein unvergessliches Debüt. In 90 Minuten Spielzeit erzielte Fenin in der 39., 60. und 90. Spielminute 3 Tore und schafft es daher auf unserer Rangliste auf Platz 7. 

Welcher Spieler nicht einmal 90 Minuten für seinen Hattrick benötigte, erfahrt ihr auf der nächsten Seite: 

Engelbert Kraus ist einer von 7 Bundesliga Spielern, die bei ihrem Debüt einen Hattrick gemacht haben.
Quelle: imago images / Horstmüller

Engelbert Kraus holte 3 Tore für seine Löwen

Starke Leistung! Engelbert "Berti" Kraus feierte 1963 sein Bundesliga-Debüt bei 1860 München und erzielte als erster Spieler einen grandiosen Hattrick für seine Löwen. Damit brachte er die Menge in der 42., 72. und 84. Spielminute zum Jubeln. 84 Minuten brauchte Kraus, um seinen Hattrick zu vollbringen und sichert sich daher auf unserer Rangliste Platz 6.

Welcher Spieler es auf unseren Platz 5 geschafft hat, seht ihr auf der folgenden Seite: 

Adhemar erzielte bei seinem Bundesliga-Debüt einen Hattrick
Quelle: imago images / Pressefoto Baumann

Der ruhige Torjäger Adhemar

Platz 5 geht an den Brasilianer Adhemar, der 2001 die Fans des VfB Stuttgarts mit seinem Bundesliga-Debüt zum Toben brachte. In 79 Minuten verwandelte Adhemar 3 Tore und machte seinen Einstieg perfekt. An seinen großen Erfolg konnte der Torjäger bei dem VfB nicht mehr anknüpfen und kehrte kurze Zeit später in seine brasilianische Heimat zurück.

Hättet ihr erraten, wer es auf unseren 4. Platz geschafft hat? Auf der nächsten Seite findet ihr es heraus:

Der Bundesliga-Spieler verwandelt bei seinem Debüt 3 Treffer und schafft einen Hattrick
Quelle: Getty Images / Ronny Hartmann

Aubameyang macht sein Debüt perfekt

2013 sollte Aubameyang ein traumhaftes Bundesliga-Debüt hinlegen: In gerade einmal 79 Minuten verwandelte der Franzose und zum dem Zeitpunkt Neuzugang bei dem BVB 3 Treffer und schafft es mit seiner Leistung in der 24., 66. und 79. Spielminute auf unseren Platz 4. Eines ist sicher: Aubameyang ist nicht der einzige Spieler, der bei Borussia Dortmund ein Traum-Debüt hinlegte und einen Hattrick erzielte.

Und damit sind wir auch schon bei den Top 3 angelangt. Wer wohl das Rennen gemacht hat?

Platz 3 geht an den ehemaligen Bundeslieger-Spieler Olaf Marshall und seinen Hattrick bei seinem Bundesliga-Debüt
Quelle: imago images / Werner Schmitt

In 69 Minuten zum Hattrick: Olaf Marschall für Dynamo Dresden

Glanzleistung! Besonders in den 90er Jahren galt Marshall (hier in rot) als einer der erfolgreichsten deutschen Torjäger. Für sein Bundesliga-Debüt bei Dynamo Dresden bescherte er sich und seinen Fans eine besondere Überraschung: In 69 Minuten erzielte er einen Hattrick und sorgte so zumindest dafür, dass Dresdens Gegner, VfB Leipzig, nicht als Gewinner vom Platz gingen. Die Teams trennten sich unentschieden mit einem 3:3. Diese Leistung beschert Olaf Marshall unseren 3. Platz.

Wer nur knapp den 1. Platz verfehlt hat, erfahrt ihr auf der nächsten Seite:

Der Bundesliga-Spieler Hermann Ohlicher schaffte einen Hattrick in seinem Bundesliga-Debüt
Quelle: imago images / Sportfoto Rudel

Trommelwirbel für unseren 2. Platz: Hermann Ohlicher für den VfB Stuttgart

Mit Hermann Ohlicher sind nun zwei ehemalige VfB-Stuttgart Spieler in unserer Rangliste vertreten. Der heute 70 jährige blickt auf eine lange und erfolgreiche Karriere zurück. Ein Höhepunkt wird ganz sicher sein Debüt bei dem VfB Stuttgart sein. In dem Spiel vollendete er 1973 in nur 62 Minuten einen Hattrick. Von uns wird das mit dem zweiten Platz belohnt.

Und wer es auf Platz 1 unserer Rangliste geschafft hat, seht ihr auf der nächsten Seite: 

Unangefochtene Nummer eins im Erzielen von Hattricks während eines Bundesliga-Debüts: Spieler Erling Haaland
Quelle: imago images / Kolvenbach

Unangefochtene Nummer 1: Erling Haaland für Borussia Dortmund

In nur 23 Spielminuten schaffte es der Borussia-Neuzugang Erling Haaland seinen Hattrick perfekt zu machen und ist damit nicht nur der zweitjüngste Spieler in der Geschichte der Bundesliga, der bei seinem Debüt einen Hattrick erzielen konnte, sondern geht auch als schnellster Dreierpacker in die Geschichte ein. Bei uns landet er mit dieser herausragenden Leistung unangefochten auf dem ersten Platz.

Wir freuen uns auf weitere Bundesliga-Talente, die unsere Rangliste der Hattricks bei einem Bundesliga-Debüt in Zukunft erweitern werden.