Erster aktiver Fußballspieler Europas outet sich

Obwohl im Fußball sehr viele Männer im Rampenlicht stehen, hat sich bis jetzt noch kein aktiver Fußballspieler geoutet! Das ist jetzt vorbei:

Thomas Hitzelsberger outete sich 2014.
Quelle: IMAGO / Eibner

Beim Männerfußball treffen viele testosterongeladene Menschen aufeinander, bisher ist die Angst vor Homophobie immer noch sehr groß, weswegen es selten vorkommt, dass sich aktive Fußballprofis outen. Wir sagen bewusst Männerfußball, da im Frauenbereich das Thema Homosexualität schon deutlich respektvoller, offener und vor allem alltäglicher behandelt wird. Der DFB bemüht sich zwar mit diesen veralteten Strukturen aufzuräumen und stellt sogar eine Info- und Hilfsbroschüre mit Ansprechpartnern und vielem mehr zur Verfügung, doch bisher hat sich fast niemand als aktiver Fußballer geoutet. Allerdings gibt es ein ganz paar Fußballspieler, die sich nach ihrer aktiven Karriere geoutet haben, so zum Beispiel Thomas Hitzlsperger, Robbie Rogers, Collin Martin und Marcus Urban! Thomas Hitzlsperger ist aktuell Sportvorstand des VFB Stuttgart und hat auch schon auf die Nachricht via Twitter reagiert.

Josh Cavello outete sich auf Social Media.
Quelle: IMAGO / AAP

Ein junger Australier macht es vor 

2021 geht Josh Cavello den mutigen Schritt und steht zu seinem Coming Out: „Ich bin Fußballer und ich bin schwul“. Damit ist er mit nur 21 Jahren der erste aktive Erstligaprofi überhaupt gewesen, der sich während seiner Karriere als schwul geoutet hat! Mehr als 6 Jahre habe der junge Mann gegen seine Sexualität angekämpft und sie versteckt, damit sollte Schluss sein! Auch er ist damit aufgewachsen, dass „schwul zu sein und Fußball zu spielen zwei Welten [sind], die sich noch nie begegnet waren“ 

Durch ihn ist das nicht mehr so, ob er wohl auch ein Vorbild für den nächsten jungen Mann war, der mit seinem Mut aktuell die ganze Welt bewegt: 

Jake Daniels unterschrieb seinen Vertrag beim FC Blackpool.
Quelle: IMAGO / News Images

Jake Daniels ist erst 17 Jahre alt 

Er bringt mit seinen 17 Jahren mehr mit als viele Männer, die weit älter sind als er, denn er geht in die Geschichte ein als erster aktiver Fußballspieler Europas, der sich outet. Unter Vertrag steht Daniels beim FC Blackpool und für ihn sei „der richtige Zeitpunkt" sich zu outen genau jetzt. Erst vor kurzer Zeit unterschreibt er seinen Profivertrag. Mit seinem mutigen Schritt, sorgt er sogar dafür, dass ihm die FIFA und UEFA so wie etliche englische Klubs und sogar der Premierminister seinen Respekt zollen. Wir können nur hoffen, dass dadurch endlich ein Ruck im Fußball entsteht, dass die Sexualität für das Talent und Können der Spieler keine Rolle spielt und es vollkommen egal sein sollte. Vielleicht nimmt das von vielen anderen Spielern den Druck und sie können auch so zu sich stehen, wie sie sind! 

Empfohlener externer Inhalt
YouTube

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen YouTube-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren YouTube-Inhalte auf www.fussballfieber.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

YouTube-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Emotionaler könnte es nicht sein!

Nun traf er die Entscheidung, sich zu outen. Offen erzählt er darüber, dass er findet, dass jetzt genau der richtiger Zeitpunkt ist. Er möchte nicht mehr lügen und dazu stehen, wer er wirklich ist. Jake spricht darüber, dass er sehr lange darüber nachgedacht hat, wie und wann er seine Geschichte erzählen möchte. Denn schon seitdem er 5 oder 6 Jahre alt ist, wusste er, dass er schwul ist und hat auch ausprobiert mit einem Mädchen zusammen zu sein, aber das hat für ihn nicht funktioniert. Sogar seine mentale Gesundheit hat darunter gelitten, dass er sich so verstecken musste und so viel nachdenken und sich unter Druck setzen musste. Jetzt ist es soweit und er kann sehr stolz auf sich sein!