10 Fußballer, die nach ihrem Hype einen tiefen Absturz erlebten

Im Fußball zeigt sich immer wieder, dass Talent nicht alles ist. Wie bei diesen 10 Fußballern, wo auf den Hype der Absturz folgte.

Sinan Kurt ist eines jener Supertalente, die tief gefallen sind
Quelle: imago images / Björn Draws

In den letzten Jahrzehnten sind Fußballprofis immer jünger geworden. Dass sie bereits als Teenager in den Top-Ligen debütieren ist bei Weitem keine Seltenheit mehr, sondern viel eher zur Regel geworden. Manchen Fußballern sieht man dabei bereits in jungem Alter an, dass sie etwas Besonderes an sich haben und ahnt, dass ihnen der Weg zu einer ganz großen Karriere geebnet ist. Allerdings erfüllt sich diese Prophezeiung nicht immer. Manchmal ist es auch so, dass Spieler trotz ihres nicht zu übersehenden Talents nicht den großen Sprung schaffen, obwohl sie bereits in jungem Alter so sehr gehyped worden sind. Das sind 10 Supertalente, die früh einen Hype erfahren haben und bei denen dann der Absturz folgte.

Freddy Adu galt als das Top-Talent der USA in den 2000ern
Quelle: imago images / ZUMA Wire

# 1 Freddy Adu

Er galt Mitte der 2000er als das US-amerikanische Toptalent. Kein Wunder, schließlich debütierte Freddy Adu im zarten Alter von 14 Jahren in der ersten amerikanischen Liga - der MLS. Bereits zwei Wochen nach seinem Profi-Debüt erzielte er sein erstes Tor und sein Namen geisterte durch das ganze Land als der Hoffnungsträger einer Nation, die im Fußball nie die große Mannschaft hatte, wie in vielen anderen Sportarten. Man dachte, hier käme der erste Weltklasse-Spieler der USA im Männerfußball. Doch es kam ganz anders. Seine Leistungen in den USA waren gut und mit 18 Jahren folgte der Wechsel nach Europa zu Benfica Lissabon. Doch bei dem portugiesischen Top-Klub konnte er sich nie durchsetzen, wurde stattdessen oft verliehen. Doch auch bei seinen Leihen zu diversen europäischen Klubs lief es nicht wirklich besser und man begann zu ahnen, dass er die hohen Erwartungen wohl nicht mehr erfüllen könnte. 2011 kehrte Freddy Adu dann in die USA zurück, wechselte zu Philadelphia Union und spielte nicht schlecht. Über eine Zwischenstation in Brasilien, unternahm er einen neuen Anlauf in Europa. Doch auch dieser sollte scheitern. Weder in Serbien, noch in Finnland hatte er Erfolg - er spielte sogar zeitweise in der vierten finnischen Liga. Derzeit spielt bei Österlen FF in der zweiten schwedischen Liga.

Alen Halilovic jubelt für den Hamburger SV
Quelle: imago images / foto2press

# 2 Alen Halilovic

Die Freude war beim Hamburger SV groß, als man 2016 das kroatische Top-Talent Alen Halilovic verpflichten konnte. Beim großen FC Barcelona hatte es der junge Kroate zwar nicht gepackt, doch er galt immer noch als ein Versprechen für die Zukunft. Die vielen Vorschusslorbeeren, die er sich mit seinem jungen Debüt und seinen guten Leistungen in der kroatischen Liga, erarbeitet hatte, konnte er jedoch nie recht erfüllen. Einzig bei seinen Leihstationen bei den spanischen Klubs Sporting Gijon und UD Las Palmas konnte er sich einen Stammplatz ergattern. Inzwischen spielt Alen Halilovic in der zweiten englischen Liga beim FC Birmingham. 

Alexander Merkel machte in jungen Jahren im Trikot des AC Mailand von sich reden
Quelle: imago images / Buzzi

# 3 Alexander Merkel

Wenn ein 18-Jähriger regelmäßig beim AC Mailand zum Einsatz kommt, dann nimmt man den Spieler oftmals genauer unter die Lupe. Insbesondere aus Deutschland linste man nach Italien rüber und dachte sich, ob da ein neues Supertalent in den Startlöchern steht. Immerhin spielt er beim AC Mailand und durfte somit an der Seite von Weltklasse-Spielern wie Zlatan Ibrahimovic, Clarence Seedorf oder Gennaro Gattuso auflaufen. Doch man muss leider mit einem Blick auf Alexander Merkels Karriere resümieren, dass es sich dabei bereits um den Höhepunkt gehandelt. Derzeit spielt der einstige Nachwuchsstar in Saudi-Arabien bei Al Faisaly. Zuvor spielte er unter anderem eineinhalb Jahre für den VFL Bochum, doch auch dort konnte er sich nicht durchsetzen. Ähnlich war es ihm zuvor bereits bei seinen Stationen beim CFC Genua, Udinese Calcio oder dem FC Watford ergangen.

Keirrison im Trikot des AC Florenz
Quelle: imago images / AFLOSPORT

# 4 Keirrison

Im Jahr 2009 verpflichtet der FC Barcelona einen Brasilianer namens Keirrison. Jenen, die sich mit südamerikanischem Fußball beschäftigen, ist dieser Name damals nicht nur ein Begriff. Viel mehr ist er das gefeierte Top-Talent, das in jungen Jahren für den FC Coritiba, der in Brasilien wahrlich keiner der Spitzenklubs ist, unzählige Tore schießt. Es werden direkt Vergleiche zu den größten Stürmerlegenden des Landes aufgestellt. Beim FC Barcelona allerdings kann Keirrison nie Fuß fassen. Mehr noch: Er bestreitet in seinen 3 Jahren dort nicht ein einziges Profispiel für die Katalanen. Stattdessen wird er an Benfica Lissabon, den AC Florenz und schließlich zum FC Santos und Cruzeiro Belo Horizonte verliehen. Doch an seine überragenden Leistungen, die er beim FC Coritiba gezeigt hatte, kann er nirgendwo anknüpfen. Selbst bei seinem zweiten Engagement für Coritiba läuft es durchwachsen. Nach anderthalbjähriger Vereinslosigkeit spielt Keirrison seit Oktober 2020 für die Palm Beach Stars in den USA.

Valeri Bojinov drehte als Teenager im Trikot von US Lecce so richtig auf
Quelle: imago images / Buzzi

# 5 Valeri Bojinov

Bis heute ist Valeri Bojinov mit 15 Jahren und 11 Monaten der jüngste Spieler, der je in einem Serie A-Spiel eingesetzt wurde. Es überrascht also nicht, dass der junge Bulgare damals bereits zum nächsten Hristo Stoichkov gehyped wurde. Im Alter von 18 Jahren erzielt Bojinov in 20 Spielen für den US Lecce 11 Tore in der Serie A und alle sind sich einig: Der Junge wird mal ein ganz Großer werden. Die Anlagen die Bojinov mitbringt sind für sein Alter überragend. Er ist bereits physisch stark, als würde er bereits viele Jahre auf Profi-Niveau kicken und hat einen eiskalten Torabschluss. Es hat durchaus seine Gründe, dass sich der AC Florenz den talentierten Teenager 13 Millionen € kosten lässt. Doch Saison für Saison kristallisiert sich bei seinen Stationen in Florenz, Juventus Turin, Machester City oder auch beim FC Parma heraus, dass er wohl eher ein ewiges Talent bleiben wird. Denn die Leistungen werden immer dürftiger. Seine erfolgreichste Saison verlebt er später bei Partizan Belgrad für die er in 31 Spielen 18 Tore erzielen kann, doch die Erwartungen, die er in jungen Jahren geweckt hatte, konnte Bojinov nie erfüllen.

Savio Nsereko spielte für die deutschen U-Nationalmannschaften groß auf, doch für eine große Karriere hat es trotzdem nicht gereicht
Quelle: imago images / Ulmer

# 6 Savio Nsereko

Nicht selten ist es so, wenn riesige Talente nie richtig im Profi-Fußball ankommen, dass die Einstellung nicht immer optimal war. Savio Nsereko ist dafür wohl ein Musterbeispiel. Die Liste an Verfehlungen, die er sich im Laufe seiner Karriere geleistet hat, ist lang. So heuerte er 2012 bei der Spvgg Unterhaching an und reiste plötzlich ohne dem Verein eine Begründung zu nennen nach Thailand. Die fristlose Kündigung folgte prompt. Es ist einer der Tiefpunkte in Nserekos Karriere, die eigentlich so hoffnungsvoll begonnen hatte. Für ca. 11 Millionen € verpflichtete 2009 West Ham United den deutschen U-Nationalspieler. Doch Nsereko konnte die Hoffnungen, die er bei der U-19 EM 2008 geweckt hatte, bei der Deutschlands Nachwuchsteam schlussendlich triumphierte, nie erfüllen. Es ging stattdessen von einem Klub zum nächsten. Alleine in den Jahren von 2010 bis 2013 spielte er für acht verschiedene Klubs. Doch es lief für ihn nirgendwo rund. Inzwischen spielt Savio Nsereko beim BSC Sendling München in der Kreisklasse.

Royston Drehnte wechselte früh zu Real Madrid, doch er blieb nicht mehr als ein Talent
Quelle: imago images / Digitalsport

# 7 Royston Drenthe

Dass Real Madrid für den 20-Jährigen Drenthe 2007 14 Millionen € in die Hand nahm, dürfte die Erwartungshaltung an den jungen Holländer nicht unbedingt reduziert haben. Zuvor hatte er bei Feyenoord Rotterdam auf sich aufmerksam gemacht und der niederländischen Eredivisie starke Leistungen gezeigt. Doch für den Linksverteidiger war der Schritt nach Madrid damals einfach zu groß. Nach 5 Jahren war das Kapitel für ihn beendet, ohne dass er sich dort jemals hatte durchsetzen können. Von da an hatten die Vereine zwar alle eine deutlich kleinere Kragenweite, aber auch dort konnte Drenthe nicht wirklich überzeugen. Inzwischen spielt er wieder in Spanien - bei Racing Murcia.

Bojan Krkic jubelt im Trikot des FC Barcelona
Quelle: imago images / PanoramiC

# 8 Bojan Krkic

Die Geschichte von Bojan Krkic ist schon irgendwie besonders. Mit 17 Jahren spielt er seine erste Profi-Saison für den FC Barcelona. Die Bilanz ist für einen Spieler seines Alters absolut überragend. In 31 Ligaspielen erzielt er 10 Tore und es scheinen sich alle einig zu sein, dass dort der nächste Lionel Messi die Bühne des Fußballs betreten hat. Doch man sollte sich irren, denn in der nächsten Saison macht er keinen Schritt nach vorne in der Entwicklung, sondern eher zwei zurück. Nach Wechseln zum AS Rom und danach zum AC Mailand, zieht Bojan Krkic weiter zu Ajax Amsterdam. Er spielt bei keiner der Stationen schlecht, aber die Fußballwelt hatte vor Jahren ein Versprechen auf dem Platz gesehen und wollte, dass es eingelöst wird. Dazu kam es jedoch nie. Zwischenzeitlich verschlug es Krkic zum FSV Mainz 05 in die Bundesliga, derzeit spielt er für Montreal Impact in der MLS.

Sinan Kurt wechselte mit 18 Jahren für 3 Millionen € zum FC Bayern München
Quelle: imago images / Ulmer

# 9 Sinan Kurt

Als der FC Bayern München 2014 für den 18-Jährigen Sinan Kurt 3 Millionen € auf den Tisch legen, sind die Verantwortlichen von Borussia Mönchengladbach, bei denen Kurt bis dahin spielte, nicht gerade glücklich über den Wechsel. Er solle sich in Ruhe entwickeln, waren damals mahnende Stimmen zu hören. Es wäre wohl besser so gewesen. In der Startruppe des FC Bayern hat Sinan Kurt kaum eine Chance sich durchzusetzen, versucht 2016 einen Neuanfang bei Hertha BSC. Doch auch dort ist immer wieder zu hören, dass der Jungspund Problem bereite und seine Einstellung nicht die richtige sei. Auch in Berlin kann er sich nicht durchsetzen und es folgt der Wechsel in die zweite österreichische Liga zu WSG Tirol. Derzeit spielt Sinan Kurt in der Regionalliga West für den SV Straelen.

Alexandre Pato weckte im Trikot des AC Mailand große Hoffnungen
Quelle: imago images / Gribaudi/ImagePhoto

# 10 Alexandre Pato

Bereits als Teenager überzeugte Pato in seiner Heimat Brasilien und bei seinem ersten Klub im Ausland, dem AC Mailand. Doch auch Alexandre Patos Karriere verlief nicht so erfolgreich, wie das die meisten zu Beginn gemutmaßt hatten. Nachdem es in Mailand nach vier guten Jahren nicht mehr rund lief für den brasilianischen Shooting-Star, kehrte er nach Brasilien zurück, konnte dort wieder überzeugen und unternahm einen neuen Versuch in Europa. Allerdings waren seine Engagements beim FC Chelsea und Villareal nicht sonderlich erfolgreich, sodass er danach nach China wechselte. Inzwischen ist Alexandre Pato vereinslos.