19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Diese Spieler stürzten in ihrer Karriere komplett ab

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Wie heißt es so schön? Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben – und eine Karriere nicht dann schon, wenn sie noch gar nicht richtig angefangen hat. So auch in den folgenden Fällen: Die 14 Profi-Kicker, die wir dir in unserer Galerie zeigen, gerieten schneller in Vergessenheit, als man bei ihrem Durchbruch glauben mochte.

Kannst du dich an alle erinnern?

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Patrick Helmes

Obwohl er bei namhaften Erstligisten wie Bayer Leverkusen oder dem VfL Wolfsburg unter Vertrag stand, konnte er aufgrund vieler Verletzungen nie zeigen, was er wirklich konnte. Schade, denn genügend Potenzial hatte er immer schon. 

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Eric Djemba-Djemba

Der Spieler, der bei Manchester United 2002 Roy Keane ersetzen sollte, wurde nach einer starken Leistung bei der WM zu früh gehyped. Nach zwei erfolglosen Jahren wechselte er nach Katar, trotzdem enttäuschte er viele.

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Michu

Der Spanier, der bei Swansea City unter Vertrag stand, spielte eine starke Saison und konnte so sehr überzeugen, dass er ein Spiel für die Nationalmannschaft bestreiten durfte. Es folgten viele Verletzungen. Zuletzt spielte er in der vierten spanischen Liga, mit 31 Jahren beendete er nun seine Karriere. 

Kerlon

Er galt als der Nachfolger von Ronaldinho, ihm wurde früh eine Weltkarriere prophezeit. Leider warfen ihn viele Verletzungen zurück, sonst wäre er wohl ein ähnlich großes Talent wie Neymar geworden... 

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Fernando Torres

Als der Spanier für 50 Millionen Euro von Liverpool zu Chelsea wechselte, erwarteten viele von ihm, der beste Stürmer der Welt zu werden. Eine schwere Knieverletzung machte dem Weltmeister jedoch zu schaffen und er wurde mental und körperlich stark belastet. Von diesen Schäden konnte er sich in England nicht erholen - bei seinem Heimatklub Atletico Madrid fand er indes eine neue Heimat und fungiertw dort als Edeljoker. Seit 2018 spielt er in Japan für den Sagan Tosu.

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Adrian Mutu

Er war eines der größten Talente der 2000er! Alle Türen standen ihm offen. Als er jedoch 2007 in Chelsea positiv auf Kokain getestet wurde, folgte eine Sperre über sieben Monate. 2010 ereignete sich dasselbe wieder bei seinem neuen Verein, Juventus Turin. Die Karriere des Rumänen konnte sich davon nicht erholen, seit 2016 ist er im Ruhestand. 

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Sinan Kurt

Er galt als große deutsche Hoffnung, doch sein Wechsel zum FC Bayern München half der Karriere des Jungspurns nicht wirklich. Weiter ging es in die deutsche Hauptstadt zu Hertha BSC, doch auch dort wollte es nicht so richtig laufen. Danach ging es weiter nach Österreich zur WSG Swarovski Wattens, wo Kurt in der zweiten Liga kickt. 

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Alen Halilovic

Halilovic wurde vor einiger Zeit beim FC Barcelona noch als "neuer Messi" gehandelt, doch dazu sollte es nie kommen: Dem Kroaten, der seit 2019 als Leihe bei Standard Lüttich spielt, blieb der große Durchbruch verwehrt. 

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Gianluca Gaudino

Der gebürtige Hanauer hatte es bis zum FC Bayern geschafft, konnte dort sein Potential allerdings nie wirklich ausschöpfen. Nach seinem Ausflug zum Rekordmeister ging er als Leihe in die Schweiz und von dort aus zu Chievo Verona. Auch dort kam er jedoch nicht wirklich zum Einsatz, weshalb es ihn weiter zum BSV Young Boys Bern zog. Ob der große Durchbruch wohl noch kommt?

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Alexandre Pato

Für 22 Millionen kam Pato im Jahr 2007 zum AC Milan – doch der Stürmer war so sehr von Verletzungen geplagt, dass er dieser immensen Summe nie gerecht wurde. Nach sechs recht erfolglosen Jahren ging es für ihn weiter nach Sao Paulo, wo er seine gewohnten Leistungen abrufen konnte. Als man ihn anschließend wieder nach Europa holte, glänzte er jedoch schon wieder nicht – Pato, ein Talent, das in Europa keines wurde. 

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Ryan Babel

Der Niederländer schaffte es bei Hoffenheim in die Bundesliga, galt lange Zeit als riesiges Talent. Doch auch er blieb hinter den Erwartungen zurück, auch wenn er nach seinem Wechsel in die Türkei und nach England wieder deutlich besser spielte. 

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Yoann Gourcuff

Der Franzose blühte in jungen Jahren bei Milan so richtig auf und wurde in Bordeaux zum Star-Kicker. Nach seinem Wechsel zu Lyon, wo man 22 Millionen für ihn hinblätterte, wollte es aber nicht mehr so richtig klappen: Gourcuff war ständig verletzt und wurde den Zidane-Vergleichen, die es zu Beginn seiner Karriere gegeben hatte, nicht gerecht. 

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Marko Marin

Auch Marko Marin prophezeite man den großen Durchbruch, der aber nie so richtig kommen wollte: Nach seinem Wechsel zu Chelsea in die Premier League wurde er an vier unterschiedliche Clubs verliehen, konnte seine Leistung nie so richtig abrufen. Er landete auf der Ersatzbank. 

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Lucas Silva

Der damalige brasilianische Shooting-Star kam 2015 mit 21 Jahren zu Real Madrid, witterte dort seine große Chance. Stattdessen verlieh man Silva an Olympique Marseille, wo er jedoch mit 22 Ligaeinsätzen ohne Treffer auch nicht punkten konnte. 2017 kehrte Silva als Leihe nach Brasilien zurück, wo er lange Zeit von einem Comeback bei Real träumte – sein Vertrag läuft immerhin bis 2020. 

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Douglas Pereira dos Santos

Der Brasilianer war 2014 die abschließende Verpflichtung im Sommertransfer des FC Barcelona. Damals kannte man Douglas in Europa nicht, die Verantwortlichen rechneten ihm jedoch große Chancen aus. Die Realität sah ein wenig anders aus: Douglas kam nur selten zum Einsatz, wurde mehrfach ausgeliehen und dürfte sich angesichts der harten Konkurrenz auch nicht allzu große Hoffnungen machen, bei Barcelona noch zum Zuge zu kommen.

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Grzegorz Krychowiak

Der Pole kam vom FC Sevilla zu Paris Saint-Germain, geriet dort aber recht schnell wieder in Vergessenheit: In der ersten Saison war er vor allem Reservist, wurde später gar nicht mehr berücksichtigt und ging dann als Leihe zu West Bromwich Albion. Auch dort blieb er nur ein Jahr, bis es weiter zu Lokomotiv Moskau ging. 

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

David Bentley

Der Engländer wurde als Nachfolger David Beckhams gehandelt und zeigte zu Beginn seiner Karriere zumindest Ansätze, die diesen Vergleich legitimieren. Nach seinem Wechsel zu Tottenham ging es jedoch bergab. 2013/2014 beendete Bentley seine Karriere dann mit gerade einmal 29 Jahren. 

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Nicklas Bendtner

Lange Zeit als Stürmerstar des FC Arsenal und großes Fußballsversprechen Dänemarks gehandelt, stürzte Bendtner nach seinem Wechsel zu Juve ab – und das, obwohl sich zuvor zahlreiche Clubs um ihn gerissen hatten. Schuld daran sind nicht nur seine ausbleibende Leistung, sondern vor allem auch zahlreiche Skandale, welche die Karriere Bendtners gehörig zügelten. 

19 Spieler, die in Vergessenheit gerieten

Benjamin Lauth

Zwischen 2003 und 2004 kam der ehemalige Stürmer von 1860 München auf ganze fünf Länderspiele und galt als eines der größten Talente im deutschen Sturm. Seine Karriere stagnierte, Erfolge blieben aus. Mittlerweile beendete er seine aktive Zeit in Budapest mit sechs Toren in 26 Spielen.