Bundesliga-Quiz: 20 Fragen, die nur echte Bundesliga-Experten beantworten können

Wir haben Fragen für Fans der Bundesliga herausgesucht, die aber nur echte Experten können. Wie viele Fragen vom Quiz schaffst du auf Anhieb?

Man sieht ein Stadion der Bundesliga, was im Quiz bestimmt nochmal vorkommt
Quelle: IMAGO / Picture Point LE

Es ist endlich wieder so weit! Wir starten ein neues Bundesliga-Quiz, das diesmal vermutlich nur echte Experten bestehen können, die wirklich alles über Vereine und Co wissen. So werden die Fragen von Runde zu Runde schwieriger, sodass selbst der treuste und affinste Bundesliga-Liebhaber an seine Grenzen kommt. Oder zumindest ein wenig grübeln muss. Wenn du aber zumindest fast jedes Wochenende im Stadion oder zuhause vor dem Fernseher die Bundesliga verfolgst, sollte das Quiz am Ende doch zu bestehen sein.

Die Bundesliga hält viele spannende Fakten bereit, aber wir konzentrieren uns dieses Mal nicht auf aktuelle Themen

Los geht's mit ein paar einfachen Fragen zum Aufwärmen!

Man sieht eine Meisterschale die in der BL für die meisten Titel steht, wenn man viele davon gewonnen hat
Quelle: Imago images / imagebroker

#1 Frage: Welcher Verein holte in der Bundesliga die meisten Titel?

Wir geben zu, dass die Frage noch sehr einfach ist, wenn man sich ein wenig mit der Bundesliga auskennt. Daher noch eine kleine Zusatzfrage: Weißt du denn auch, wie viele Titel es bis heute waren?

Die Antwort findest du auf der nächsten Seite!

Man erkennt den FC Bayern MÜnchen, die als Rekordmeister die meisten Titel gewonnen haben in der BL
Quelle: IMAGO / Revierfoto

Antwort: Du lagst wahrscheinlich goldrichtig mit dem FC Bayern München! Tatsächlich hat der ,,Rekordmeister", wie man ihn im Volksmund auch nennt, mittlerweile 28 Titel erreichen können. Respekt! (Stand Januar 2020)

#2 Welcher Verein besitzt das größte Stadion der Bundesliga?

Diese Frage könnte man mit einfachem Allgemeinwissen noch beantworten können. Wichtig hierbei ist natürlich nicht die Fläche, sondern die Kapazität des Stadions. Weißt du schon die Lösung? 

Die Antwort findest du auf der folgenden Seite!

Man sieht den Signal Iduna Park der das größte Stadion in der Bundesliga ist
Quelle: IMAGO / Kirchner-Media

Antwort: Und? Lagst du richtig, oder hast du erneut auf die Bayern getippt? Tatsächlich liegt der FC Bayern mit der Allianz Arena auf Platz zwei mit einer Kapazität von 75.021 Zuschauern. Borussia Dortmund hat allerdings Platz für 81.365 Menschen und ist damit klarer Spitzenreiter. Viele setzen im Ignal Iduna Park besonders auf die packende Atmosphäre und die Choreos der sogenannten ,,gelben Wand".

Die nächste Frage wird schon etwas kniffliger!

#3 Frage: Was war der teuerste je getätigte Transfer in der Bundesliga?

Und damit meinen wir einen Transfer, der in die Bundesliga wechselte und nicht andersherum. Wahrscheinlich kannst du dir schon denken, welcher Verein dazu in der Lage war, aber weißt du auch welchen Spieler wir meinen?

Auf der folgenden Seite findest du die Lösung!

Man sieht Lucas Hernandez, der der teuerste Transfer der Bundesliga ist
Quelle: IMAGO / Oryk HAIST

Antwort: Bis heute ist Leroy Sané, der 2020 von Manchester City zu Bayern München wechselte, mit einer Ablösesumme von rund 49 Millionen Euro der teuerste Transfer innerhalb der Bundesliga. Vor Manchester hatte Sané schon einmal in der Bundesliga gespielt, damals noch beim FC. Schalke.

#4 Frage: Wer ist der Spieler, der am häufigsten mit der Auszeichnung ,,Fußballer des Jahres" ausgezeichnet wurde? 

Jetzt wird es schon etwas kniffliger, aber wenn du dich ein paar Jahrzehnte zurückerinnerst, kommst du bestimmt auf die Lösung.

Weißt du es schon?

Man sieht Franz Beckenbauer, der schon vier mal die Auszeichnung zum Fußballer des Jahres in der Bundesliga ergattern konnte
Quelle: IMAGO / WEREK

Antwort: Es handelt sich um Franz Beckenbauer! Der ehemalige Profispieler konnte die Auszeichnung bis heute bereits vier mal mit nach Hause nehmen. Und zwar in den Jahren 1966, 1968, 1974 und 1976. Auf Platz zwei folgt Michael Ballack mit drei Auszeichnungen. 

#5 Frage: Welche Mannschaft in der Geschichte der Bundesliga ist bereits am häufigsten abgestiegen?

Hast du schon eine Ahnung, wer der Rekord-Absteiger sein könnte?

Man sieht das Stadion vom 1. FC Nürnberg, der schon acht mal abgestiegen ist in der Bundesliga
Quelle: IMAGO / Pressefoto Baumann

Antwort: Die Antwort ist der 1. FC Nürnberg! Hast du es gewusst? Die Franken sind mittlerweile bereits acht mal abgestiegen. Dicht gefolgt von Arminia Bielefeld, die schon sieben mal in die zweite Liga zurück mussten.

#6 Frage: Welcher Verein stellt den Fußballer mit den meisten Eigentoren?

Hier wird es tatsächlich etwas fies, denn es sind zwei Fußballer auf Platz 1. Ob beide Schützen jedoch aus demselben Verein stammen, ist deiner Expertise überlassen!

Hast du schon die Lösung?

Man sieht Nikolče Noveski, und dass er in der Bundesliga sechs Eigentore geschossen hat
Quelle: imago images / DeFodi, IMAGO / Horstmüller

Antwort: Tatsächlich teilen sich zwei Spieler den ersten Rang und trafen im Laufe ihrer Karriere ganze sechs mal die eigene Bude. Manfred Kaltz stand beim HSV unter Vertrag und hat seine aktive Profizeit bereits beendet. Nikolče Noveski hingegen spielte zuletzt beim 1. FSV Mainz 05 und ist auch außer Gefahr, nochmal ein Eigentor zu machen.

#7 Frage: Wer ist der jüngste Bundesliga-Debütant?

Hier entscheidet es sich zwischen ein paar wenigen Profis, die bereits früh auf dem Feld debütierten.

Weißt du, um wen es sich handeln könnte?

Man erkennt Nuri Sahin, der mit 16 Jahren als jüngster Spieler für die Bundesliga debütierte
Quelle: IMAGO / Alex Gottschalk

Antwort: Die richtige Lösung ist Nuri Sahin, der damals für Borussia Dortmund auflief. Sein Debüt in der Bundesliga feierte er im August 2005 als er gerade einmal 16 Jahre, 11 Monate und einen Tag alt war.

#8 Frage: Nach wie vielen Minuten oder Sekunden erfolgte der schnellste Platzverweis in der Geschichte der Bundesliga?

Jetzt werden die Fragen langsam aber sicher schwieriger. Um dir ein wenig zu helfen, geben wir dir ein paar Antwortmöglichkeiten: Waren es 43 Sekunden, 32 Sekunden, 104 Sekunden oder doch 65 Sekunden?

Man sieht Marcel Titsch-Rivero, der die Notbremse zieht und die Rote Karte in der Bundesliga erhält
Quelle: Imago images / Team 2

Antwort: Der Übeltäter war Marcel Titsch-Rivero, der damals bei der Eintracht unter Vertrag stand und im Spiel gegen Borussia Dortmund in der Saison 2010/11 gerade einmal 43 Sekunden mitspielen durfte. Danach sah er nach einer Notbremse die Rote Karte. 

#9 Frage: Welcher Verein stellts in der Saison 2019/20 den ältesten Kader?

Fast zum Schluss nochmal eine ziemlich aktuelle Frage. Höchstwahrscheinlich kommen dir hier ein bis drei Vereine in den Sinn. Doch welcher von ihnen ist es?

Man sieht das Stadion von Union Berlin, die das höchste Durchschnittsalter besitzen
Quelle: IMAGO / Picture Point

Antwort: Die richtige Antwort ist Union Berlin! Die frischen Aufsteiger aus dem Osten können ein Durchschnittsalter von 29,5 Jahren vorweisen. Knapp dahinter kommt Fortuna Düsseldorf mit einem Durchschnitt von 28,9 Jahren.

#10 Frage: Welcher Verein hatte die meisten Trainerwechsel in der Geschichte der Bundesliga?

Zum Abschluss eine Frage, die wirklich etwas für Experten ist. Ein kleiner Hinweis: Der Verein kam in diesem Quiz noch nicht vor.

Man sieht Huub Stevens, ein Schalke Trainer, der auch mal entlassen wurde
Quelle: Imago images / Sportnah

Antwort: Wahrscheinlich hast du es schon geahnt oder? Der 1. FC Schalke 04 hatte tatsächlich bereits die meisten Trainerwechsel. Der Verein ist ja mittlerweile für ihre ,„Trainerdiskussion" bekannt, die meist jede Saison aufs Neue losgeht. Einzig Schalke-Legende Huub Stevens schaffte fünf Jahre am Stück bei den Königsblauen. Wenn das nicht ein Rekord ist! Kommen wir zur nächsten Frage.

#11 Frage: Welcher Trainer absolvierte die meisten Bundesliga-Spiele?

Die Antwort findest du auf der nächsten Seite ...

Der Rekord für die meisten Bundesliga-Spiele als Trainer wird von Otto Rehhagel gehalten, der 836 Spiele auf der Bank verschiedener Bundesliga-Teams absolvierte
Quelle: IMAGO / HJS

Antwort: Der Rekord für die meisten Bundesliga-Spiele als Trainer wird von Otto Rehhagel gehalten, der 836 Spiele auf der Bank verschiedener Bundesliga-Teams absolvierte. Er gehört zu den erfolgreichsten Trainern des deutschen Fußballs. Als Spieler begann er in seiner Heimatstadt bei den Vereinen TuS Helene 1928 Essen und Rot-Weiss Essen, bei denen er sich einen Namen als kompromissloser Verteidiger machte.

#12 Frage: Wer war der älteste Feldspieler? 

Die Antwort findest du auf der nächsten Seite ...

Claudio Pizarro ist der älteste Feldspieler, der jemals in der Bundesliga aktiv war.
Quelle: IMAGO / Poolfoto

Antwort: Claudio Pizarro ist der älteste Feldspieler, der jemals in der Bundesliga aktiv war. Er spielte bis 2020 im Alter von 41 Jahren für Werder Bremen. Der langjährige Nationalspieler Perus spielte dann noch bis Juli 2020 bei Werder Bremen, was bereits 1999 seine erste Station in Europa gewesen war.

#13 Frage: Welcher Torwart wurde mal zum Torschützes des Monats gekürt?

Die Antwort findest du auf der nächsten Seite ...

Im November 2002 wurde der Torhüter Frank Rost von Werder Bremen für sein Tor zum 3:3-Ausgleich gegen den 1. FC Kaiserslautern zum „Torschützen des Monats" gewählt.
Quelle: IMAGO / Sportnah

Antwort: Im November 2002 wurde der Torhüter Frank Rost von Werder Bremen für sein Tor zum 3:3-Ausgleich gegen den 1. FC Kaiserslautern zum „Torschützen des Monats" gewählt. Außerdem hatte er noch einen erfolgreichen Torschuss: Im DFB-Pokal-Finale 1999 verwandelte Rost im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern München selbst und hielt den darauffolgenden, von Lothar Matthäus getretenen, Elfmeter, wodurch der SV Werder das Spiel für sich entscheiden konnte.

#14 Frage: Wie hoch war der höchste Auswärtssieg in der Bundesliga-Geschichte?

Die Antwort findest du auf der nächsten Seite ...

Dortmund 1963: Franz Brungs jubelt nach dem Tor zum 4:0
Quelle: IMAGO / Horstmüller

Antwort: Und wieder einmal lautet die Antwort: Dortmund. Die Borussen gewannen im Jahr 1963 mit 11:1 gegen Werder Bremen, was der höchste Auswärtssieg in der Geschichte der Bundesliga ist. Da kam bisher nicht mal der Rekordsieger Bayern München ran.

#15 Frage: Welcher Spieler wechselte am meisten zwischen den Vereinen der Bundesliga hin- und her?

Die Antwort findest du auf der nächsten Seite ...

Michael Tarnat spielte für sechs verschiedene Bundesliga-Vereine während seiner Karriere
Quelle: IMAGO / WEREK

Antwort: Michael Tarnat spielte für sechs verschiedene Bundesliga-Vereine während seiner Karriere: Bayern München, MSV Duisburg, Hannover 96, Karlsruher SC, Hertha BSC und Hannover 96 (zweite Amtszeit). Von 2003 bis 2004 absolvierte er außerdem 23 Spiele für den englischen Club Manchester City.

#16 Frage: Von wann bis wann gab es in der Bundeliga das sogenannte „Golden Goal"?

Die Antwort findest du auf der nächsten Seite ...

Oliver Bierhoff (Deutschland) macht sein Team mit dem Golden Goal zum Europameister
Quelle: IMAGO / Sven Simon

Antwort: In der Bundesliga gab es die Regel des Golden Goals nur in der Saison 1995/1996. Das Golden Goal war eine Regel, die besagte, dass das Team, das das erste Tor in der Verlängerung erzielte, das Spiel sofort gewann. Diese Regel wurde in verschiedenen Wettbewerben, einschließlich der Bundesliga, in den 1990er Jahren als Experiment eingeführt, um Spiele in der Verlängerung spannender zu gestalten und möglicherweise die Dauer von Verlängerungen zu verkürzen. Das Konzept des Golden Goals wurde jedoch später zugunsten anderer Regeln wie dem Silver Goal oder schließlich dem Elfmeterschießen aufgegeben. 

#17 Frage: Wer schoss das erste Golden Goal in der Bundesliga?

Die Antwort findest du auf der nächsten Seite ...

Bruno Labbadia: Von 1984 bis 2003 spielte der Stürmer in der 1. und 2. Bundesliga und wurde u. a. zweimal Deutscher Meister sowie einmal DFB-Pokal-Sieger.
Quelle: IMAGO / Oliver Hardt

Antwort: Bruno Labbadia! Von 1984 bis 2003 spielte der Stürmer in der 1. und 2. Bundesliga und wurde u. a. zweimal Deutscher Meister sowie einmal DFB-Pokal-Sieger. Das erste Golden Goal in der Bundesliga-Geschichte wurde von ihm für den Hamburger SV erzielt, als er im Mai 1997 im DFB-Pokalfinale gegen den VfB Stuttgart traf.

#18 Frage: Wer war der erste Torschütze der Bundesliga?

Die Antwort findest du auf der nächsten Seite ...

Bis heute ist Leroy Sané, der 2020 von Manchester City zu Bayern München wechselte, mit einer Ablösesumme von rund 49 Millionen Euro der teuerste Transfer innerhalb der Bundesliga.
Quelle: IMAGO / Oryk HAIST

Antwort: Timo Konietzka von Borussia Dortmund erzielte das allererste Tor der Bundesliga-Geschichte im Eröffnungsspiel der Saison 1963/1964.

#19 Frage: Welche Mannschaft wurde Meister, ohne ein Unentschieden in der Saison gespielt zu haben?

Die Antwort findest du auf der nächsten Seite ...

n der Saison 1997/1998 der Bundesliga gelang dem 1. FC Kaiserslautern ein bemerkenswerter Erfolg: Sie wurden Bundesliga-Meister, ohne in der gesamten Saison ein einziges Unentschieden zu erreichen.
Quelle: IMAGO / Kosecki

Antwort: In der Saison 1997/1998 der Bundesliga gelang dem 1. FC Kaiserslautern ein bemerkenswerter Erfolg: Sie wurden Bundesliga-Meister, ohne in der gesamten Saison ein einziges Unentschieden zu erreichen. Dies ist eine außergewöhnliche Leistung, die in der Geschichte der Bundesliga einzigartig ist.

#20 Frage: Wie lange dauerte das längste Bundesliga-Spiel in der Geschichte?

Die Antwort findest du auf der nächsten Seite ...

Das Spiel begann wie üblich um 15:30 Uhr, aber aufgrund des immer dichter werdenden Nebels war es bald fast unmöglich, das Geschehen auf dem Feld zu verfolgen.
Quelle: MJ

Antwort: Das längste Bundesliga-Spiel in der Geschichte fand am 6. April 1974 zwischen dem 1. FC Köln und Werder Bremen statt und dauerte außergewöhnliche 2 Stunden und 50 Minuten. Diese bemerkenswerte Verlängerung war das Ergebnis von dichtem Nebel, der die Sichtverhältnisse auf dem Spielfeld stark beeinträchtigte.

Das Spiel begann wie üblich um 15:30 Uhr, aber aufgrund des immer dichter werdenden Nebels war es bald fast unmöglich, das Geschehen auf dem Feld zu verfolgen. Dennoch entschied der Schiedsrichter, das Spiel fortzusetzen, in der Hoffnung, dass sich die Wetterbedingungen verbessern würden. Der Nebel wurde jedoch immer dichter und die Sicht wurde so schlecht, dass weder die Spieler noch die Zuschauer das Geschehen auf dem Feld erkennen konnten.

Trotz der widrigen Bedingungen setzten die beiden Mannschaften das Spiel fort, und es wurde schließlich beschlossen, die reguläre Spielzeit plus Verlängerung zu Ende zu spielen, um das Ergebnis zu ermitteln. In der 110. Minute, nach 2 Stunden und 50 Minuten, erzielte Hannes Löhr vom 1. FC Köln das entscheidende Tor zum 1:0-Sieg.

Na, wie viele Antworten kanntest du schon?

Pinterest Pin