13 Feldspieler, die mal ins Tor mussten

Manchmal muss eben auch ein Spieler ran! Diese 13 Feldspieler mussten während eines Spiels ins Tor und die Bälle der Gegner parieren.

Für den BVB wechselte Kevin Großkreutz ins Tor
Quelle: Getty Images / Paolo Bruno

Da hilft alles nichts! Wenn Feldspieler die Torwart-Handschuhe anlegen müssen, passiert dies aus guten Gründen. Diese 13 Spieler mussten während eines Spiels ihre Position gegen die des Torwarts tauschen - mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg.

Kevin Großkreutz kommt für Roman Weidenfeller

Weil Roman Weidenfeller 2013 in der Schlussphase einen Strafstoß verursachte, sieht er die Rote Karte. Der Weltmeister von 2014 Kevin Großkreutz geht für Weidenfeller ins Tor. Den Elfmeter von Sejad Salihović konnte Kevin allerdings nicht halten.

Wer ebenfalls ins Tor wechseln musste, erfahrt ihr auf der nächsten Seite: 

Michael Tarnat glänzt im Tor
Quelle: imago images / Team 2

Als Oliver Kahn vom Platz muss, übernimmt Michael Tarnat

1999 muss der damalige Nationalspieler Oliver Kahn wegen einer Gehirnerschütterung vom Platz, nachdem er mit Sami Kuffour zusammengestoßen ist. Auch sein Ersatzmann Bernd Dreher verletzte sich. Die Bayern liegen zu diesem Zeitpunkt 0:1 hinten. Mit Tarnat als Torwart wendet sich das Blatt für Bayern und am Ende gehen sie mit 2:1 als Sieger vom Platz. 

Welcher weitere Spieler vom Feld ins Tor wechseln musste, erfahrt ihr auf der nächsten Seite:

Dani Alves erzielt selbst als Torwart Erfolge
Quelle: Getty Images / Catherine Ivill

Dani Alves kommt für Kevin Trapp ins Tor

Bei PSG bekam Dani Alves damaliger Teamkollege Kevin Trapp Rot zu sehen. Allerdings kann Paris zu diesem Zeitpunkt nicht mehr einwechseln. Ohne zu zögern geht Alves ins Tor - und das mit Bravour. Mit 4:1 geht PSG gegen Sochaux als Sieger vom Spielfeld.

Auch der nächste Spieler wurde von dem Wechsel vom Feld ins Tor überrascht:

Der Feldspieler Pelé wechselt ins Tor und ist erfolgreich
Quelle: Getty Images

Fußball-Legende Pelé wechselt ins Tor

Der Fußballer aus Brasilien stand für den FC Santos im Tor - und das gleich zweimal! Im Jahr 1959 mit 19 Jahren gegen Comercial und im Jahr 1964 gegen Gremio. Das zweite Mal war während des brasilianischen Pokal-Halbfinales. Zuvor hatte er dort einen Hattrick erzielt. Auf Grund seiner Leistung kam es zu keinen Gegentreffern mehr und so führte er Santos zu einem 4:3-Sieg.

Welcher weitere Spieler vom Feld ins Tor wechseln musste, verraten wir euch auf der nächsten Seite:

Enrico Valentini wird vom Feldspieler zum Torwart
Quelle: imago images / Zink

Der Linksverteidiger Enrico Valentini wechselt ins Tor

Für den 1. FC Nürnberg wechselt Enrico Valentini in der zweiten Runde des DFB-Pokals 2019 ins Tor, da Nürnbergs Nummer 1 Patrick Klandt in der Verlängerung verletzt vom Platz gehen muss und der Club nicht mehr einwechseln kann. Nürnberg unterliegt trotz Valentini in dem Spiel dem 1. FC Kaiserslautern.

Wie sich der nächste Spieler als Torwart schlug, erfahrt ihr auf der nächsten Seite:

Sebastian Polter muss ins Tor wechseln
Quelle: imago images / Martin Hoffmann

Sebastian Polter besinnt sich auf seine Anfänge

Bis zu seinem 14. Lebensjahr stand Polter im Tor. Als der Keeper Christian Wetklo von seinem Verein FSV Mainz 05 während eines Spiels Rot sieht, wechselt Polter ins Tor - leider erfolglos. Mainz unterliegt 1:2.

Welche zwei Spieler für Lille den Torwart mimten, lest ihr auf der nächsten Seite:

Nicolas De Preville kann sich zwar als Feldspieler beweisen, nicht aber als Torwart
Quelle: imago images / PanoramiC

Zwei Spieler kommen für Mike Maignan 

Den Anfang macht Nicolas de Preville: Als 2017 der Stammtorwart Mike Maignan Rot sieht und das Feld verlassen muss, probiert sich zunächst de Preville als Torwart, weil Lille keinen Spieler mehr einwechseln darf. Da de Preville allerdings einen Gegentreffer kassiert, wird er von einem Teamkollegen ersetzt.

Welcher Teamkollege für ihn ins Tor wechselte, erfahrt ihr auf der nächsten Seite: 

Für Nicolas de Preville übernimmt Ibrahim Amadou und wechselt ins Tor
Quelle: imago images / PanoramiC

Ibrahim Amadou übernimmt für Nicolas de Preville

Ibrahim Amadou schickt den Stürmer de Préville wieder auf den Platz und übernimmt im Tor - ebenfalls erfolglos. Nach zwei weiteren Gegentoren muss sich Lille geschlagen geben. 

Der nächste Feldspieler glänzte auch als Torwart:

Schjönberg führt sein Team als Torwart zum Sieg
Quelle: imago images / Kicker/Liedel

Michael Schjönberg wird zum Helden für den 1. FC Kaiserslautern

Während eines Spiels verletzt sich zunächst Stammkeeper Georg Koch und dann auch noch dessen Ersatz Uwe Gospodarek. Schjönberg zögert nicht lange und wechselt für den 1. FC Kaiserslautern ins Tor - mit Erfolg: Sein Team gewinnt mit 2:1 durch ein grandioses Parieren von Schjönberg.

Welcher weitere Spieler vom Feld ins Tor wechseln musste, verraten wir euch auf der nächsten Seite:

Feldspieler Jan Koller gibt als Torwart alles
Quelle: imago images / Fotoarena

Jan Koller geht für Borussia Dortmund in den Kasten 

Als Keeper Jens Lehmann während eines Spiels gegen die Bayern vom Platz fliegt, wechselt der über 2,00 Meter große Stürmer Jan Koller ins Tor. Jedoch kann auch er die Niederlage von 1:2 nicht aufhalten. 

Auch dieser Feldspieler musste kurzzeitig ins Tor:

John Terry muss seine Qualitäten als Torwart beweisen
Quelle: imago images / Action Plus

John Terry stellt sich in der Schlussminuten ins Tor

Da sich die beiden Keeper von Chelsea Petr Cech und Carlo Cudicini während des gleichen Spiels verletzen, erklärt sich der Kapitän Terry bereit, ins Tor zu gehen. Chelsea gewinnt mit 1:0. 

Hättet ihr gedacht, dass der folgende Feldspieler echt ins Tor musste?

Jan Rosenthal pariert als Torwart einen Elfmeter
Quelle: Getty Images / Denis Doyle

Der Offensivmann Jan Rosenthal wechselt in den Kasten

2008 muss Rosenthal für Hannover 96 ins Tor. Der damalige Torwart Florian Fromlowitz fliegt gegen den VfL Wolfsburg vom Feld. Rosenthal pariert zwar einen Elfmeter, kann allerdings die 1:2 Niederlage nicht verhindern.

Leider konnte der nächste Spieler ebenfalls eine Niederlage nicht verhindern:

Mladen Petric wechselt ins Tor für den FC Basel
Quelle: Getty Images / Clive Brunskill

Mladen Petric wechselt 2006 ins Tor

Im UEFA-Cup wechselte der für FC Basel zuständige Stürmer für den Torwart Franco Constanzo ins Tor und parierte in der Nachspielzeit einen Strafstoß. Seine Glanzleistung änderte jedoch nichts an dem Aus in der Gruppenphase für die Schweizer.

Egal ob erfolgreich oder erfolglos - Mut haben alle Spieler bewiesen!