So lieferten die Spieler der Nationalmannschaft bei Wer wird Millionär

Günther Jauch hatte am 12.10.2020 die Spieler der deutschen Nationalmannschaft zu Gast bei "Wer wird Millionär". Wie haben sie sich geschlagen?

Externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Instagram

Das Spezial von "Wer wird Millionär - Die Mannschaft spielt" vom 12.10.2020 war etwas Besonderes, denn 6 Fußballer der deutschen Nationalmannschaft (bzw. 5 und Oliver Bierhoff) spielten jeweils ins Zweierpärchen um die begehrte Millionen. Die Spieler zeigten, was sie wissen, wie risikobereit sie sind und wie gut sie mit dem Druck umgehen können. Wie weit sie dabei gekommen sind, ob sie sich blamiert haben und wer überhaupt dabei war, haben wir für euch zusammengefasst: 

Goretzka und Kimmich riefen die Stiftung "We kick Corona" ins Leben.
Quelle: imago images / Jan Huebner

Das erste Rate-Pärchen 

Zuerst setzten sich Joshua Kimmich und Leon Goretzka auf die Stühle gegenüber von Günther Jauch. Kimmich hat übrigens sogar ein ziemlich gutes Abi hinter sich, gemeinsam mit Goretzka erspielte er 64.000 €. In der Risikovariante von "Wer wird Millionär" brauchten sie 4 Joker auf und ließen sich unter anderem am Telefon von Barbara Schöneberger helfen, denn was "futschikato" bedeuten soll oder, ob das ein echtes italienisches Wort ist, wussten sie nicht. Ihr erspieltes Geld stiften die zwei Kicker an ihre gemeinsame Organisation "We kick Corona", bei welcher man sich in der Coronazeit für Spendengelder bewerben kann. 

Unser nächstes Pärchen schlug sich deutlich besser:

Lukas Klostermann (links) und Niklas Süle (rechts) haben das meiste Geld erspielt.
Quelle: imago images / Nordphoto

Lukas Klostermann und Niklas Süle waren die Abräumer des Abends

125.000€ - dann war Schluss. Bei der halben Millionen-Frage wussten die zwei Kicker sich nicht mehr zu helfen, denn alle Joker waren aufgebraucht und welches Instrument den Ton für das Orchester vorgibt wussten sie dann so einfach doch nicht, da auch schon ungewiss war, was denn überhaupt eine Oboe ist. Auch das Geld dieser zwei Kicker ging an den guten Zweck: Klostermanns Gewinn geht an eine Leipziger Initiative für Eltern krebskranker Kinder und Süles an den RTL Spendenmarathon für Kinder. 

Externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Instagram

Das dritte und letzte Pärchen war Oliver Bierhoff und Kevin Trapp 


Dieses Duo war nicht so sonderlich erfolgreich, obwohl Bierhoff sogar studiert hat, war bei 32.000 Euro Schluss und das auch schon mit viel Mühe. Die Frage, was ein "Rückbildungskurs" ist, sorgte erstmal nur für fragende Gesichter. Bierhoffs Vorschlag dass da die "inneren Organe der Frau nach der Geburt zurückgebildet werden", ist zwar ziemlich knapp dran an der Wahrheit vorbei, brachte aber die richtige Antwort hervor, dass das ein Kurs für Frauen nach der Geburt ist. Die Sportler wussten auch nicht sicher, ob Muskeln, Knochen, Blut oder die Haut das meiste des menschlichen Körpergewichts ausmacht, und konnten nur mit Jokern weiterkommen, bei der Frage, wie schnell man höchstens bei Nebel fahren darf, wenn man nur noch 50m Sicht nach vorne hat, war dann ganz Schluss und das, obwohl Trapp gerade erst frisch seinen Führerschein hat. 

Insgesamt erspielten alle Kicker aber 221.000€ für den guten Zweck natürlich ohne Publikum, was für Günther Jauch wohl auch eine ganz spannende Atmosphäre war - so ganz allein mit Spielern der Nationalmannschaft! 

Dann bist jetzt du gefragt, hättest du die Fragen gewusst, an denen die Kicker scheiterten? 

Für die Gewinnung welcher Spezialität muss der entsprechende Baum mindestens 30 bis 40 Jahre alt sein?
Quelle: imago images / Volker Preußer

Kimmichs und Goretzkas letzte Frage: 

Für die Gewinnung welcher Spezialität muss der entsprechende Baum mindestens 30 bis 40 Jahre alt sein? 

A) Ahornsirup 

B) Olivenöl 

C) Zimtstange 

D) Muskatnuss? 

Um Ahornsirup zu gewinnen, muss der Baum mindestens 30 Jahre alt sein.
Quelle: imago images / imagebroker

Nach dem erstmal in Frage gestellt wurde von Goretzka, ob das überhaupt Spezialitäten sind, gaben sie schlussendlich auf. Richtig wäre A) Ahornsirup gewesen. 

Süles und Klostermanns letzte Frage:

Welches Instrument gibt den Ton für das allgemeine Stimmen des Orchesters an? 

A) die Oboe

B) das Klavier 

C) die Trompete 

D) der Kontrabass

Die Oboe dient als Vorlage für den richtigen Klang im Orchester.
Quelle: imago images / Science Photo Library

Niklas Süles Bauchgefühl sagte ihm zwar ganz sicher, dass es die Trompete sei, doch Klostermann entschied, dass sie lieber aufgeben und richtig wäre es auch nicht gewesen, denn die richtige Antwort ist A) die Oboe.

Bierhoffs und Trapps Ausstiegsfrage:

Bei Nebel und 50 m Sicht gilt: Nebelschlussleuchten an und nicht schneller fahren als 

A) Schrittgeschwindigkeit

B) 30km/h

C) 50km/h 

D) 70km/h

Bei Nebel und 50m Sicht darf man nur höchstens 30km/h fahren.
Quelle: imago images / blickwinkel

Günther Jauch versucht zu erklären, dass es nur darum geht, dass man nicht schneller fahren darf als die gesuchte Geschwindigkeit, nicht darum, dass man so schnell fahren muss, doch das alles war zu unsicher. Sie wussten nicht, dass die gesuchte Geschwindigkeit C) 50km/h gewesen wäre. 

Und, wie gut wärst du gewesen?