Bundesliga & Fußball international: Alle Transfer-News der Sommerpause

Die Fußball-Bundesliga ist in der Sommerpause. Wir fassen für euch alle Transfer-News aus der Bundesliga und dem Fußball international zusammen.

Das sind die Transfer-News aus der Sommerpause
Quelle: IMAGO / PA Images

Die Saison 2022/23 ist beendet. Nicht nur die Bundesliga befindet sich daher aktuell in der spielfreien Sommerpause, auch die anderen Top-Ligen wie die Premier League, die Serie A oder die Primera Division haben aktuell Pause. Doch der Transfermarkt ruht nicht, sondern produziert regelmäßig Gerüchte und neue Transfer-News. Einige große Transfers wie der von Jude Bellingham oder Lionel Messi sind bereits in trockenen Tüchern. Doch um einige andere Stars wie Lucas Hernandez vom FC Bayern oder Kolo Muani von Eintracht Frankfurt gibt es noch zahlreiche Gerüchte. Wir fassen für dich alle Transfer-News aus der Sommerpause zusammen.

Welche Spieler wechseln zu welchem Verein?

Robin Gosens soll von Inter Mailand zu Union Berlin wechseln. Das bestätigen nun mehrere Medienberichte
Quelle: IMAGO / AFLOSPORT

Robin Gosens wechselt zu Union Berlin

Es soll in trockenen Tüchern sein: Der Transfer Robin Gosens zu Union Berlin steht kurz bevor und zaubert vielen Fans ein Lächeln ins Gesicht. So soll der deutsche Nationalspieler nur noch den Medizincheck absolvieren, bevor er dann schlussendlich in Berlin und in der Bundesliga spielt. Die Eisernen haben sich demnach mit Inter Mailand geeinigt: So soll der Verteidiger bis zu 15 Millionen Euro kosten. Gosens Wunsch Stammspieler zu werden, könnte sich bei Union erfüllen. Denn er soll die Lücke in der Verteidigung schließen und neben dem gelernten Linksverteidiger Jerome Roussillon zum Einsatz kommen.

Auch der nächste Transfer hat es in sich:

Niclas Füllkrug wechselt zum BVB und kehrt Werder Bremen den Rücken
Quelle: IMAGO / Sven Simon

Niclas Füllkrug wechselt zum BVB

Nationalspieler Niclas Füllkrug hat es getan: Er wechselt von Werder Bremen zu Borussia Dortmund und erhält einen Vertrag bis 2026. „Wir freuen uns auf diesen positiven Typen, der sich für unseren Klub zerreißen wird. Der BVB hat in drei Wettbewerben ambitionierte Ziele, und wir sind der Überzeugung, mit Niclas noch stärker aufgestellt zu sein“, sagte Sportdirektor Kehl zum Transfer von „Fülle“, wie er liebevoll von Fans und Kollegen genannt wird. Kurz vor Ende der Transferperiode stockt der BVB damit seine Sturmspitze auf und wird sicherlich auf eine torreiche neue Saison hoffen. Bei seinem Ex Verein avancierte Füllkrug es zum Topstürmer, wovon sich sein neuer Verein natürlich dasselbe erhofft. Finanziell lohnt sich der Wechsel für den Fußballprofi allemal. So soll er in Bremen rund 1,8 bis 2,5 Millionen Euro pro Jahr verdient haben. In Dortmund verdreifacht sich sein Gehalt nun wohl. So soll er hier rund sechs Millionen Euro pro Jahr erhalten. Bestätigt ist dies allerdings nicht offiziell.

Die Nachricht erfreute alle Fans der Bundesliga:

Harry Kane soll final zum FC Bayern wechseln. Die Ablösesumme ist extrem hoch: 100 Millionen Euro will der Rekordmeister bezahlen
Quelle: IMAGO / Sven Simon

Harry Kane wechselt zum FC Bayern München

Lange wurde verhandelt, zurückgezogen und doch wieder zugestimmt: Jetzt scheint der Transfer von Harry Kane zum FC Bayern in sicheren Tüchern. Der Transferpoker um den 30-jährigen Stürmer zog sich über Monate. Laut Medienberichten soll er nun beim Rekordmeister einen Vierjahresvertrag erhalten und schon am Freitag, 11.08.2023, zum Medizincheck antreten. Mit dem Transfer würden die Bayern einen neuen Rekord aufstellen, denn für Kane sollen sie 100 Millionen Euro Ablöse zahlen. Bislang galt die Ablöse für den 2019 verpflichteten Lucas Hernández als absolutes Maximum. Laut „The Athletic“ soll Kane außerdem rund 29 Millionen Euro pro Saison verdienen und damit auch Mannschaftskollegen wie Manuel Neuer oder Thomas Müller überholen. Umgerechnet sind das fast 560.000 Euro pro Woche! Doch das ist es den Bayern offenbar wert. Nach dem Abgang von Robert Lewandowski wartet der Verein auf eine neue Tormaschine.

Auf der nächsten Seite geht's um den Konkurrenten:

Wechselt Leonardo Bonucci zu Union Berlin?
Quelle: https://www.imago-images.de/sp/1031171280

Wechselt Leonardo Bonucci zu Union Berlin?

Die Eisernen spielen in dieser Saison erstmals Champions League und rüsten nun ihren Kader ordentlich auf. Nachdem sich im Winter der Wechsel vom Ex-Real-Star Isco zerschlagen hatte, könnte nun ein anderer Star bei Union Berlin aufschlagen. Und zwar der Europameister von 2021 Leonardo Bonucci, der aktuell bei Juventus Turin unter Vertrag steht und im kommenden Jahr seine Karriere beenden möchte. Nun soll Union Berlin Interesse haben und es könnte sein, dass er kurz vor seinem Karriereende noch einmal den Wechsel ins Ausland wagt. Mit Robin Gosens ist bei Union übrigens noch ein weiterer Spieler bei den Eisernen im Gespräch, der aktuell ebenfalls in Italien kickt.

Der folgende Transfer bringt dich zum Schmunzeln:

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.fussballfieber.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Jermain Nischalke wechselt zum BVB

Dieser Transfer hat es in sich: Und zwar weniger wegen der fußballerischen Qualitäten des 20-jährigen Spielers, die ohne Zweifel sicherlich nicht schlecht sind. Doch der Stürmer erregt viel mehr wegen seines Namens die Aufmerksamkeit der Fans: Denn obwohl Dortmunder den Namen Schalke am liebsten nicht mal in den Mund nehmen wollen, machen sie hier sicherlich eine Ausnahme. Zudem kommt vor dem Namen ja noch ein Wort, das für die BVB-Fans wie Musik in den Ohren klingt. Nieschalke wird zu „Nie Schalke“. Der Spieler wechselt zwar nur in die zweite Mannschaft des BVB, wird also künftig in der dritten Liga spielen. Für Aufruhr sorgte der Transfer aber trotzdem! „Netter Name“, twitterte der BVB und zeigte wenig später Nachrichten der Fans, die sich diesen Transfer allein wegen seines Nachnamens gewünscht hatten. Im Vorstellungsvideo äußert sich dann auch der besagte Spieler: „Ihr habt es ja so gewollt.“ Und tatsächlich: Nischalke hat bisher noch nie für Schalke gespielt. Er wird nun für ein Jahr mit Kaufoption vom 1. FC Nürnberg ausgeliehen.

Er ist aber nicht der einzige Spieler, der zum BVB wechselt:

Marcel Sabitzer wechselt zum BVB
Quelle: IMAGO / ActionPictures

Marcel Sabitzer wechselt zu Borussia Dortmund

Nach Niklas Süle, Mats Hummels, Sebastian Rode oder auch Mario Götze hat der BVB wieder mal einen Spieler vom FC Bayern München verpflichtet. 19 Millionen Euro werden für den österreichischen Nationalspieler als Ablösesumme kolportiert. Dieser Betrag soll etwaige Bonuszahlungen, die später anfallen könnten, bereits beinhalten. Offenbar scheint Marcel Sabitzer auch nicht ganz im Reinen mit seinem Ex-Klub, dem FC Bayern zu sein, schließlich löschte er bei Instagram alle seine Fotos aus der Zeit beim FC Bayern, jene aus seiner Zeit bei Manchester United oder RB Leipzig verblieben auf seinem Profil. Auch in einem Interview mit Sky wollte er sich nicht zu seinen Gefühlen, mit denen er München verlässt, äußern.

Ein anderer Bundesligist geht ins Ausland:

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.fussballfieber.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Yann Sommer wechselt zu Inter Mailand

Manuel Neuer ist noch nicht wieder fit und doch wechselt sein im Winter verpflichteter Ersatz Yann Sommer zum diesjährigen Champions League-Finalisten Inter Mailand. Die Nerazzurri brauchten einen Nachfolger für ihren Stammkeeper André Onana, der in diesem Sommer für über 50 Millionen Euro zu Manchester United gewechselt war. Nun kassieren die Bayern für Yann Sommer sechs Millionen Euro Ablöse, nachdem die Münchner im Winter für die Dienste des Schweizers neun Millionen Euro an Ligakonkurrent Borussia Mönchengladbach überwiesen hatten. Da die Rückkehr Manuel Neuers noch nicht genau absehbar ist, bedeutet das im Umkehrschluss, dass die Münchner noch einen Keeper verpflichten müssen. Zuvor wurde bereits berichtet, dass Tuchel mit der Besetzung von Yann Sommer im Tor nicht zufrieden sei.

Doch dieser Wechsel ist noch nichts gegen den nächsten Mega-Transfer, der sich offenbar anzubahnen scheint ...

Kylian Mbappe steht wohl vor einem Wechsel nach Saudi-Arabien
Quelle: IMAGO / Sportsphoto

Kylian Mbappé vor Wechsel nach Saudi-Arabien

Saudi-Arabien hat in diesem Sommer mit exorbitanten Ablösesummen und Gehältern zahlreiche Top-Stars wie N'Golo Kanté, Sergej Milinkovic-Savic oder Ruben Neves verpflichtet. Nun könnte mit Kylian Mbappé der nächste Top-Star in Saudi-Arabien unterzeichnen. Laut Sky Sport hat PSG offenbar ein Angebot über 300 Millionen Euro Ablösesumme für den französischen Nationalspieler, dessen Kontrakt bei PSG nur noch ein Jahr gültig ist, akzeptiert. Mbappé soll bei Al-Hilal angeblich ein Jahresgehalt von 700 Millionen Euro kassieren und für ein Jahr in die saudi-arabische Liga wechseln. Damit würde Kylian Mbappé nicht nur eine neue Rekordablöse aufstellen, sondern wäre auch der bestbezahlte Spieler der Welt.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.fussballfieber.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Bellingham verabschiedet sich mit emotionalem Video bei Fans von Borussia Dortmund

Bereits früh in diesem Transfersommer gab der BVB den Wechsel seines Youngsters Jude Bellingham bekannt. Für kolportierte 103 Millionen Euro und weiteren 30 Millionen Euro, die in Form von Bonuszahlungen fließen könnten, wechselt er zu Real Madrid. Doch nun hat sich Jude Bellingham via Instagram noch einmal mit einem emotionalen Video bei den Fans von Borussia Dortmund verabschiedet und an seine Zeit beim BVB zurückgedacht, die er mit dem Gewinn des DFB-Pokals 2021 krönte. Zu seiner Entwicklung bei der Borussia sagte er Folgendes: „In den letzten drei Jahren war Borussia Dortmund der größte Teil meines Lebens. Ich bin als 17-jähriger Junge gekommen und gehe als Mann.“

Von einem Kicker hätten wir geglaubt, dass seine Zeit als Profifußballer vorbei sein würde. Doch wir haben uns geirrt:

Marius Gersbeck kehrt zu Hertha zurück
Quelle: IMAGO / Philipp Szyza

Marius Gersbeck kehrt zu Hertha BSC zurück

Für die verhältnismäßig sehr kleine Summe von 45.000 Euro war Marius Gersbeck 2019 von Hertha BSC zum Karlsruher SC gewesen. Dass die Wahl des fanverbundenen Gersbeck gerade auf den KSC fiel, war wohl kein Zufall, denn Hertha BSC unterhält mit den Badenern eine Fanfreundschaft. Zugleich hat sich Gersbeck, der seit Kindheitstagen Hertha-Fan ist, eine Ausstiegsklausel von 300.000 Euro in seinen Vertrag schreiben lassen, mit der er einzig und allein zu Hertha BSC wechseln kann. Nach dem Abstieg der Berliner und dem Erhalt der Lizenz für die 2. Spielklasse wurde der Transfer nun als fix vermeldet. Diesen Transfer überschattete allerdings eine Auseinandersetzung des 28-Jährigen, bei der sogar die Polizei eingeschaltet wurde. So soll er in eine Prügelei verwickelt gewesen sein und der Verein suspendierte ihn daraufhin.

Auch ein weiterer Transfer steht schon fest und wurde nun noch von einem emotionalen Statement begleitet ...

Empfohlener externer Inhalt
Glomex

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Glomex-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Glomex-Inhalte auf www.fussballfieber.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Glomex-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Glomex übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

SC Paderborn verpflichtet Max Kruse

Was für eine Überraschung! Seit November 2022 ist Max Kruse eigentlich vereinslos. Von seinem letzten Klub, den VfL Wolfsburg, wurde er suspendiert. Grund dafür sollen Differenzen mit Trainer Niko Kovač gewesen sein. Eigentlich waren sich viele Fußballfans sicher: Die Tage von Max Kruse als Profifußballer sind nun endgültig gezählt! Zu viele Skandale haben sich um ihn gehäuft. Doch nun kam alles anders. Am 30. Juni 2023 wurde bekanntgegeben, dass der Kicker weiterhin ein Klassespieler ist. Ihn zieht es nun in die 2. Liga zum SC Paderborn. Mehr Informationen zu dem Transfer findest du in diesem Video!

Pinterest Pin