Die Sorgenkinder Real Madrids!

Wie lange das noch gut geht?

Karim Benzema stand beim 0:2 Erfolg seiner Madrilenen am vergangenen Spieltag wie schon in der Champions League gegen Donetsk nicht in der Startelf. Der Franzose steht derzeit schlichtweg neben sich und ist womöglich nicht in der Lage an seine Form der letzten Jahre anzuknüpfen. Trainer Rafa Benitez weiß über die prekäre Phase seines Schützlings bescheid und versucht ihn vor seiner Einwechslung mit dieser emotionalen Motivation anzustacheln.

"Karim, hör zu! Wir alle glauben an dich!"

Diese Botschaft geht natürlich weit über eine rein fußballerische Botschaft hinaus.